Berichte - Schwingklub March-Höfe

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte

Klubschwinget 2018.....Ein Wettkampf unter Freunden

Am  Samstag 24. Februar 2018 findet der alljährliche Klubschwinget des Schwingklubs March – Höfe (SKMH) statt.
Der Wettkampf wird im Schwingkeller Pfäffikon ( Schulhaus Brüel ) durchgeführt und beginnt um 14:30 Uhr.

Erkoren werden die Klubmeister bei den Aktiven, den Jungschwingern Kat. A Jahrgänge 03 - 05, und Kat. B Jahrgänge 06 – 10. Speziell daran ist, dass die Schwinger, die sich aus unzähligen Trainings bestens kennen, für einmal als Gegner antreten werden.
Der Eintritt ist gratis, es wird eine Festwirtschaft geführt und bei ein paar gemütlichen Stunden wird es für alle schwingbegeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer interessant zu sehen sein, wie die Athleten des SKMH in Form sind.

Lasst sehen aus alter Zeit......
Im Anschluss an das Klubschwinget des SKMH findet im Rest. Feld in Feusisberg eine öffentliche Filmvorführung über das Eidgenössische Schwingfest 1980 in St.Gallen statt.
Vorstandsmitglied Alois Laimbacher jun. ist es erneut gelungen, den bestens bekannten Schwingfestfilmer Karl Bürgler aus Baar in seinem Archiv stöbern zu lassen. So manches altes Schwingerherz wird wohl noch einmal höherschlagen, wenn Bilder längst vergangener Tage über die Leinwand flimmern. Am Eidgenössischen in St.Gallen feierte der Appenzeller Ernst Schläpfer seinen ersten Königstitel mit einem Sieg im Schlussgang gegen Kurt Schneiter aus Schmerikon. Die Übermacht der Ostschweizer war erdrückend und besonders die Innerschweizer hatten nicht viel zu lachen. Weiter wird man in diesem Film die zu dieser Zeit bestens bekannten Koryphäen wie Peter Steiger, Franz Schatt, Jean Leuba, Hermann Brunner, Johann Santschi, Ernest Schläfli, Leo Betschart, sowie den Wirbelwind Hansueli Mühlethaler zu sehen bekommen.

Mit Sicherheit ein schwingerischer Leckerbissen besonderer Art für jung und alt. Die Filmvorführung beginnt um 20:30 Uhr und dauert ca. zwei Std. Der Eintritt ist gratis und der SKMH würde sich freuen möglichst viele Klubmitglieder und Schwingerfreunde begrüssen zu können.
HRU


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Delegiertenversammlung des Schwyzer Kant. Schwingerverband in Immensee 13.01.2018


Pünktlich um 18:30 Uhr wurde ein feines Nachtessen serviert und anschliessend begrüsste Kantonalpräsident Iwan Besmer die 121 Delegierten der sechs Schwyzer Schwingklubs und eröffnete die Versammlung. Der Küssnachter Jodelklub versüsste schon zum Auftakt die Versammlung mit ihren gelungenen Auftritten.

In seinem Jahresbericht streifte Präsident Besmer nochmals die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Wobei für ihn das gelungene Schwyzer Kantonale in Arth, der kantonale Nachwuchsschwingertag in Ingenbohl, die neuen Beschickungskontingente im ISV Gebiet, sowie der Rücktritt von Philipp Laimbacher die wichtigsten Ereignisse waren.
Der Mitgliederbestand des Schwyzer Schwingerverbands beläuft sich 2017 bei 211 Jungschwingern, 264 Aktivschwingern und total 3244 Mitgliedern. Bei der Totenehrung erhob sich die Versammlung im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder von den Sitzen.

Obwohl letztes Jahr die Verletzungshexe unter den Schwyzer Schwingern wieder fleissig war, durfte der technische Leiter Fidel Schorno von einem erfolgreichen Jahr berichten. So konnten insgesamt vier Kranzfestsiege, 75 Kränze, elf Rangfestsiege und 357 Auszeichnungen errungen werden. Dies waren einiges weniger Kränze als im Vorjahr und mit einigen Bedenken vermerkte er, dass die Schwyzer am Innerschweizer Schwingfest wieder nicht am meisten Kränze holte. Erfreulich war, dass es 2017 zehn frische Schwyzer Kranzschwinger gab. Mit Philipp Laimbacher Seewen (96 Kränze) hängte ein berühmter Schwyzer Eidgenosse die Zwilchhosen an den Nagel. Ebenfalls beendeten auch Markus Keller Altendorf und Albert Diethelm Galgenen (beide fünf Kränze) ihre schwingerische Laufbahn.

Der Jungschwingerleiter Armin Auf der Maur durfte in seinem ersten Rückblick ebenfalls von einem erfolgreichen und intensiven Jahr berichten, genau wie Verbandskassier Rochus Büeler, der den Delegierten einen Gewinn der Jahresrechnung vorweisen durfte.  
Für den kantonalen Jungschwingertag 2018 wurde Muotathal als Austragungsort von der Versammlung bestätigt und für das Schwyzer kantonale Schwingfest 2019 erhielt Bennau von den Delegierten die Zustimmung.
Weiter wurde das Arbeitsprogramm für die kommende Saison bestätigt und die Kampfrichter für Kranzfeste gewählt.

Bei den Ehrungen wurden die zehn Schwyzer Schwinger die unsere Kantonsfarben am Unspunnenschwinget vertraten, geehrt. Darunter die Ausserschwyzer Reto Nötzli, Andreas Höfliger und Florian Hasler. Weiter wurden die Kranzfestsieger Andreas Ulrich, Christian Schuler, Reto und Bruno Nötzli geehrt, wobei es für letzteren eine Premiere war.

Und als Höhepunkt wurden für ihr jahrelanges, unermüdliches Schaffen für den Schwingsport drei Funktionäre geehrt. Peter Margelisch Pfäffikon als Verdienstmitglied, sowie Josef Holdener Siebnen und Heinz Suter Brunnen als Ehrenmitglieder.
Da dieses Jahr keine Anträge zu behandeln waren und sich unter Verschiedenem niemand mehr meldete, schloss Präsident Iwan Besmer um 22 Uhr diese ruhige kantonale Delegiertenversammlung und die Anwesenden frönten dem kameradschaftlichen Beisammensein bis in die frühen Morgenstunden.
HRU
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Trainingsbeginn 2018 Schwingkeller Pfäffikon SZ 11.01.2018
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Berchtold Schwinget 02.01.2018
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Generalversammlung SKMH 2017


Auf ein erfolgreiches Schwingerjahr zurückgeschaut

Am Samstag 16. Dezember 2017 hielt der Schwingklub March - Höfe im Rest. Ried in Freienbach seine 86. ordentliche Generalversammlung ab. Der Saal war eher mager besetzt als Präsident Josef Holdener nach einem währschaften Znacht die anwesenden 79 Mitglieder begrüsste und die GV eröffnete.
Gekonnt führte Holdener durch die Versammlung und ein Traktandum nach dem andern wurde abgehandelt. Es war ein Jahr mit vielen sportlichen Höhepunkten und gut gelungenen Vereinsanlässen. Es war aber auch ein Jahr in dem man sich wieder von zwei treuen Klubmitgliedern für immer verabschieden musste. Zu Ehren der lieben Verstorbenen erhob sich die Versammlung von den Sitzen.
Im Rückblick auf das verflossene Jahr konnten Präsident Holdener, die technischen Leiter Kilian Hasler (Aktive) und Martin Ulrich (Jungschwinger), sowie die Kassiere Samuel Diethelm (Vereinskassier) und Hans Kessler (Herbstschwingertag Siebnen) von einem äusserst ereignisreichen Jahr berichten.
So wurden bei den Aktiven ganze 21 Kränze, davon zwei Kranzfestsiege (Bruno Nötzli Luzerner, Reto Nötzli Südwestschweizer) sowie 74 Auszeichnungen (ein Rangfestsieg) errungen. Dies war bedeutend mehr als im Vorjahr. Vor allem an den Kranzfesten hatte mehrfach alles zusammengepasst. Durch die neuen Beschickungsregeln im ISV Gebiet, bekam man mehr Startmöglichkeiten und die Schwinger nutzten ihre Chancen resolut. Am meisten Kränze holte sich Reto Nötzli mit sechs Exemplaren, vor Andreas Höfliger, Bruno Nötzli und Florian Hasler mit je drei Kränzen.
Neu in die Gilde der Kranzschwinger aufgestiegen waren mit Daniel Schilter, Ueli Hegner, Yanik Keller, Dominik Streiff und Alex Huber gleich fünf Ausserschwyzer Schwinger. Am meisten Auszeichnungen (zehn) holte sich Alex Huber vor Dominik Streiff (acht).
Bei den Jungschwingern war es ebenfalls ein gutes Jahr mit 101 Auszeichnungen. 18 Mal stand einer der Ausserschwyzer Zöglinge im Schlussgang und man konnte neun Festsiege feiern.
Die Jahresrechnung schloss mit einem leichten Plus.  
Im Wahlgeschäft wurde der abtretende OK Präsident vom Jungschwingertag Galgenen Hansruedi Ulrich, bestens ersetzt durch Matthias Gemperli.
Bei Mutationen konnten drei neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden, sie alle wurden von Präsident Holdener mit den Klubstatuten beschenkt. 2017 bestand der Schwingklub March – Höfe aus gesamthaft 443 Mitgliedern, 15 mehr als im Vorjahr.
Im schönsten aller Traktanden, Ehrungen, wurden zuerst alle Aktivschwinger die mehr als 45-mal trainiert haben, mit einem Zinnbecher geehrt. Dies wurde drei Schwingern zuteil, am fleissigsten war Andreas Höfliger.
Edgar Hüppin wurde als Klubveteran geehrt, ihm gebührt ein grosses Dankeschön für seine langjährige und einsatzfreudige Vereinstätigkeit.
Weiter hiess es die Weichen zu stellen für die Saison 2018. So wurden die Kampfrichter für die verschiedenen Kranzfeste gewählt und dass Arbeitsprogramm der Klubanlässe bestimmt.  
Da unter Verschiedenem keine heissen Themen zu besprechen waren, ergriff Präsident Holdener um 23:00 Uhr nochmals das Wort um die Versammlung zu schliessen. Bei Mehlsuppe und gemütlichem Beisammensein wie es unter Schwingern üblich ist, wurde der Abend zufrieden bis in die frühen Morgenstunden ausgeklungen.
HRU  

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Klausfeier, Samstag 2. Dezember 2017
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Schwingkurs unter der Leitung von Kündig Edi in Siebnen
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
In Freienbach soll in der Sportanlage Chrummen eine neue Mehrfachturnhalle mit Tanzraum, Schwingkeller und Garderoben sowie einem Parkhaus entstehen.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Benno Züger gewinnt zum zweiten Mal die Klubjassmeisterschaft des Schwingklub March - Höfe  

Im Teilnehmerfeld der 28 Jasserinnen und Jassern an der Jassmeisterschaft des Schwingklubs March-Höfe waren nicht weniger als acht ehemalige Sieger am Start. Es stellte sich unweigerlich die Frage, kann ein neuer Jassmeister erkoren werden. Allen voran Urs Hasler, der nach etlichen zweiten und dritten Plätzen immer noch einem Sieg hinterher jasst.
Nach drei Runden Schieber und einer Runde Handjass lag Urs Hasler mit 3828 Punkten erneut in einer aussichtsreichen Position auf Rang 2 hinter Benno Züger mit  3957 Punkten. Die beiden anderen Teilnehmer in der Finalrunde mit Handjass, Wolfgang Letter mit 3542 Punkten und Michi Züger mit 3524 Punkten lagen bereits deutlich zurück. Diese Runde wurde dann klar von Urs Hasler dominiert. Benno Züger konnte das Blatt erst in den letzten zwei Spielen noch einmal auf seine Seite wenden und so Urs Hasler erneut vor der Zielgeraden abfangen.
Auch dieses Jahr konnte den Teilnehmern schöne Preise abgegeben werden. Die Gemütlichkeit und die kollegiale Stimmung fehlte trotz Jasseifer nicht.


Hier die Rangliste:

Rang  Name                                 Punkte      Topklassierungen der letzten Jahre

1.  Züger Benno 4454 Pte.  (09/1, 05/3, 00/5, 14/6, 06/8, 13/10)
2.  Hasler Urs 4373 Pte.  (08/2, 16/2, 03/3, 09/3, 99/4, 05,07,12/5)
3.  Mettler Erna 4019 Pte.  (05/2, 04/3, 08/4, 02/6, 12,13/8, 10/13)
4.  Letter Wolfgang 3981 Pte.  (13/6, 16/8, 15/23, 14/29)
5.  Mächler Bernhard 3971 Pte.  (03/2, 00/3, 97/7, 05/7, 11/8, 10/9, 08/17)
6.  Züger Michi   3927 Pte.  (16/10, 15/22)
7.  Niederberger Gottfried       3924 Pte   (09/4, 16/5, 14/15, 10/22, 12/22, 15/25 )
8.  Ulrich Hansruedi 3915 Pte.  (01/1, 05/1, 12/2, 98/4, 02/4, 99/5, 14/5)
9.  Laimbacher Alois jun. 3865 Pte.  (93/1, 98/1, 02/1, 03/1, 08/1,06/2, 13/4)
10. Böni Willi 3818 Pte.  
11. Mächler Daniel 3801 Pte.  (09/2, 11/2, 06/3, 97/4, 14/7, 98/9, 99/10)
12. Hüppin Lukas   3775 Pte
13. Kessler Rita 3755 Pte.  (14/1, 16/4, 07/7, 06/15, 11/18, 03/20)
14. Ulrich Martin 3753 Pte.  (95/1, 00/1, 12/1, 15/1, 13/2, 08/6, 10/7)
15. Diethelm Albert 3746 Pte.  (11/3, 14/4, 01/5, 06/7, 02/8, 05/10)
16. Hasler Kilian 3740 Pte.  (10/3, 13/5, 14/10, 11/12, 12/12, 06/14)
17. Diethelm Samuel 3673 Pte.  (11/1, 15/6, 13/12, 14/14, 12/17, 16/30)
18. Laimbacher Bernadette 3668 Pte.  (11/4, 10/5, 06/6, 15/9, 07/11, 12/13)
19. Laimbacher Alois sen. 3654 Pte.  (84/1, 12/6, 16/6, 04/12, 07/12, 13/13)
20  Krauer Michelle 3621 Pte.  
22. Hüppin Florian                   3592 Pte.  (07/6, 09/6, 14/10, 11/12, 12/19, 13,/23)
23. Ziegler Robert 3584 Pte.  (07/2, 15/2, 01/3, 16/3, 12/4, 05/13)
24. Ziegler Guido 3578 Pte.  (16/1)
25. Diethelm Peter 3575 Pte.  (11/5, 06/10, 10/10, 03/12, 16/16, 08/19)
26. Ulrich Manuela 3386 Pte.  (12/18,14/24, 16/31, 06/32, 10/32)
27. Hasler Simone                  3353 Pte.  (12/15, 13/16, 10/21, 16/25, 14/28)
28. Diethelm Patrick 3166 Pte.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Herbstschwinget Unteriberg 1. Oktober 2017

Ybriger Festsieg für Reto Nötzli zum Saisonabschluss

Am Herbstschwingertag Unteriberg trafen sich zum Saisonausklang nochmals gut 50 Schwinger aus der Innerschweiz und Nordostschweiz. Darunter als Favoriten auf den Tagessieg auch Alex Schuler Rothenthurm und Reto Nötzli Pfäffikon.  

Die beiden Eidgenossen wurden zum Auftakt auch aufeinander losgelassen. Mit unglücklichen Ausgang für Nötzli, er wurde von Schuler ausgekontert und verlor. Danach reihte der Höfner aber Sieg an Sieg und gewann gegen Marco Ulrich, Daniel Schuler, Daniel Inderbitzin und Roland Kälin. Im fünften Gang überraschte der Nichtkranzer Christian Lagler Hirzel mit dem Sieg gegen Andreas Höfliger und stand verdient im Schlussgang. Auch Alex Schuler gewann gegen Thomas Bucher und kam auf gleich viele Punkte wie Nötzli. Die Einteilung entschied sich aber für Reto Nötzli als Gegner von Lagler im Schlussgang. Dieser war dann nach drei Minuten zu Gunsten des Höfners entschieden und Reto Nötzli gewann damit zum ersten Mal in Unteriberg.
Andreas Höfliger lieferte mit dem fünften Rang ein weiteres Mal in dieser Saison eine starke Leistung ab. Nach zwei Siegen gegen Toni Omlin und Michael Hess wurde der Höfner Siegeszug von Roland und Remo Kälin mit zwei Remis gebremst. Und es kam noch dicker für Höfliger, der Taucher gegen den starken Nichtkranzer Lagler war nicht so geplant. Zuletzt besann sich der Höfner aber auf seine Stärken und bezwang Daniel Inderbitzin sicher.
Die weiteren Ausserschwyzer Tobias Bürgi, Stefan Gemsch, Robin Nauer, Damian Ulrich und Silvan Krieg verpassten trotz kämpferischer Leistungen die Auszeichnungsränge.
HRU
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
80. Herbstschwingertag Siebnen 24. September 2017

Gelungener Herbstschwingertag in Siebnen

Die 80. Auflage des Herbstschwingertages in Siebnen, wird für den Schwingklub March – Höfe in guter Erinnerung bleiben. Nach einem Gewitterregen am Morgen und schönem Herbstwetter den Tag hindurch, durften die Organisatoren mit 3000 Zuschauerinnen und Zuschauern einen enormen Besucheraufmarsch erleben. Auch das Teilnehmerfeld stimmte, so waren unter den 123 Schwingern aus der Nordwest-, Nordost- und Innerschweiz vier Eidgenossen und fast ein Drittel Kranzschwinger mit von der Partie. Und als absoluter Höhepunkt besiegte der Glarner Roger Rychen im Schlussgang den einheimischen Florian Hasler.

Die Schwinger zeigten zum Saisonabschluss nochmals attraktiven Sport und sorgten damit für einen äusserst spannenden Wettkampfverlauf. So waren die meisten Favoriten vor dem fünften Gang noch voll im Geschäft für den Tagessieg und es kam zu einigen spannenden Duellen um die Schlussgangqualifikation. Der Glarner Roger Rychen bezwang Markus Keller schon nach kurzer Zeit und stand im Schlussgang. Reto Nötzli besiegte Guido Gwerder und durfte sich ebenfalls Hoffnung darauf machen. Doch dann sorgte Florian Hasler für eine faustdicke Überraschung indem er Adi Steinauer platt besiegte und im Schlussgang stand. Reto Nötzli besiegte im letzten Gang Toni Omlin und hätte bei einem gestellten Schlussgang den Tagessieg geerbt. Doch dazu kam es nicht, denn die Endausmarchung war eine kurze Angelegenheit. Schon nach rascher Gangdauer besiegte Rychen seinen Kontrahenten Hasler und siegte als erster Glarner seit 1938 am Herbstschwingertag Siebnen.  

Neun Auszeichnungen für die Gastgeber

Auch die Teamleistung des Schwingklubs March – Höfe war erfreulich, sicherten sich doch die Gastgeber gesamthaft neun Auszeichnungen. Nebst dem zweitplatzierten Reto Nötzli und dem Schlussgangteilnehmer Florian Hasler im dritten Rang, belegte Andreas Höfliger mit dem vierten Rang einen Spitzenplatz. Ebenfalls die Auszeichnung sicherten sich im zehnten Rang Markus Keller, Robin Nauer und Ueli Hegner im elften Rang und Albert Diethelm, Alex Huber und Cornel Fässler im 12. Rang. Ihr letztes Schwingfest überhaupt absolvierten die Schwinger Markus Keller, Samuel Diethelm und Albert Diethelm.
HRU
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Veteranen Ausflug des Schwingklub March - Höfe ins Engadin 13. September
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü