Festberichte - Schwingklub March-Höfe

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Festberichte

Jungschwinger
9 Auszeichnungen und drei Schlussgangteilnehmer vom SKMH am Nachwuchsschwinget in Hirzel 6. Juli 2019

Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe mit drei Schlussgangteilnahmen auf dem Hirzel

Am letzten Samstag fand der alljährliche Buebeschwinget auf dem Hirzel bei durchzogenem Sommerwetter statt. Darum war es wichtig, dass die jungen Athleten sich genügend warm hielten. Die Jungschwinger kamen von der ganzen Nordostschweiz und von den drei Gastklubs Einsiedeln, Ägerital und March-Höfe auf den Hirzel. Es wurde in vier Kategorien geschwungen von den Jahrgängen 2003 bis 2010. Vom Schwingklub March-Höfe waren insgesamt 17 Jungschwinger vertreten.

Kategoire A: Jahrgänge 2004/2005
Bei dieser Kategorie qualifizierte sich die Ausserschwyzer Benjamin Züger und Alexander Schnellmann für den Schlussgang. Beide zeigten an diesem Tag eine sehr starke Leistung. Der Schlussgang endete gestellt, dies reichte Benjamin für den alleinigen Kategoriensieg mit vier Siegen und zwei Unentschieden. Alexander klassierte sich durch den gestellten Schlussgang im dritten Rang mit vier Siegen, einer Niederlage und dem gestellten Schlussgang. Gleich im vierten Rang komplettierte sich das starke Ausserschwyzer Trio mit David Solenthaler aus Wilen. Er legte vier Gegner ins Kurzholz und trennte sich von zwei Gegnern resultatlos.

Kategorie B: Jahrgänge 2006/2007
Dieser Schlussgang wurde von Elia Müller und Samuel Steinauer bestritten. Nach kurzer Gangdauer bodigte Elia seinen Gegner und feierte den Kategoriensieg mit sechs einwandfreien Siegen. Vom Schwingklub March-Höfe klassierte sich leider kein Jungschwinger in den Auszeichnungsrängen.

Kategorie C: Jahrgänge 2008/2009
Diese Kategorie wurde vom Thurgauer Niels Hebeisen gewonnen. Er realisierte diesen Sieg mit fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenwürdig. Im Schlussgang bodigte Niels den Thurgauer Nils Müller. Vom Schwingklub March-Höfe klassierte sich der zähe Wiler Roman Müller in den Auszeichnungsrängen mit drei Siegen, einer Niederlage und zweimal trennte er sich ebenwürdig mit seinen Gegnern. Er klassierte sich mit diesem Notenblatt im fünften Schlussrang.

Kategorie D: Jahrgänge 2010/2011
In dieser Kategorie dominierten die Gäste von der Ausserschwyz und der Willerzeller Silvan Steinauer. Für den Schlussgang qualifizierten sich Oliver Hasler und Silvan Steinauer. Im ersten Zug bodigte Silvan seinen Gegner. Für den Schübelbachner Oliver Hasler war dies die erste Schlussgangqualifikation. Er legte die ersten vier Gegner mit der Maximalnote flach und musste sich nachher im fünften und sechsten Gang von Silvan Steinauer geschlagen geben. Oliver belegte am Schluss den zweiten Rang. Gleich drei Athleten von der Ausserschwyz klassierten sich im dritten Schlussrang mit 57.00 Punkten, dies waren Andrin Zaugg, Michael Nauer und Justin Hasler. Alle wiesen das gleiche Notenblatt vor mit vier Siegen, einer Niederlage und einem gestellten Gang.
In dieser Kategorie kam es zu einer Premiere, der junge ausserschwyzer Jungschwinger Daniel Kühne klassierte sich zum ersten Mal in den Auszeichnungsrängen. Er wies drei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden vor.

Die Jungschwinger von der Ausserschwyz erkämpften sich insgesamt neun Auszeichnungen und drei Schlussgangqualifikationen. Sie freuen sich heute schon auf den nächsten Einsatz auf dem Zugerberg am 21. Juli.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Sechs Zweige am 18. Innerschweizer Nachwuchsschwingertag in Sachseln für den SKMH

David Solenthaler am Innerschweizer Nachwuchsschwinget mit Schlussgangqualifikation
Am Sonntag fand in Sachseln der Innerschweizer Nachwuchsschwinget statt. Der Anlass konnte bei herrlichem  Sommerwetter durchgeführt werden. Insgesamt schwangen in 4 Kategorien je 30 bis 50 Jungschwinger. Vom Schwingklub March-Höfe qualifizierten sich dank ihren guten Resultaten 7 Nachwuchsathleten für den Saisonhöhepunkt. Es wurde in den Jahrgängen 2001 bis 2004 geschwungen, jeder Jahrgang als eine eigene Kategorie.

Jahrgang 2001
In diesem Jahrgang wollte der Ibacher Severin Steiner seinen Vorjahressieg verteidigen, dies gelang ihm mit einer sehr guten Leistung. Severin qualifizierte sich mit vier Siegen und einem Untentschieden gegen Sven Wyss für den Schlussgang. Severin reichte im Schlussgang nochmals gegen Sven Wyss ein Unentschieden. Dank diesem Unentschieden gelang ihm das Fest zum vierten Mal für sich zu entscheiden. Leider qualifizierte sich kein Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe für diesen Anlass

Jahrgang 2002
Im Jahrgang 2002 war man gespannt welcher Schwinger sich auf den Innerschweizer Thron schwingt. Die Ausgangslage war sehr lange offen. Am Schluss qualifizierte sich Roman Wandeler gegen Urs Riebli für den Schlussgang. Dieser Gang endete nach hartem Abnützungskampf gestellt. Dank diesem Untentschieden erbte der Kranzschwinger Reto Kaufmann den Kategoriensieg. Vom Schwingklub March-Höfe qualifizierte sich leider kein Schwinger in diesem Jahrgang.

Jahrgang 2003
In diesem Jahrgang starteten gleich drei Athleten vom Ausserschwyzer Verein. Dies waren Alex Styger, Simon Bürgi und Alex Furrer. Den Schlussgang in dieser Kategorie bestritten Leon Riebli gegen Renato Barmettler. Beide qualifizierten sich mit vier Siegen für den Endkampf. Renato setzte sich nach der Hälfte der Gangdauer von 10 Minuten durch und feierte den ersten Innerschweizer Kategoriensieg. Gleich zwei Athleten vom Schwingklub March-Höfe klassierten sich im herrvorragenden vierten Schlussrang. Dies war im vierten Rang B Simon Bürgi aus Feusisberg. Er zeigte eine sehr starke Leistung und legte gleich vier Gegner ins Kurzholz und zweimal musste er sich leider den Rücken vom Gegner abwischen lassen. Gleich den vierten Rang C sicherte sich Alex Styger aus Schindellegi. Er bodigte drei Gegner und trennte sich von drei Widersacher ebenwürdig. Er rang dem Vorjahressieger und Topfavorit Marc Lustenberger einen gestellten Gang ab .Leider lief es Alex Furrer nicht wunschgemäss, somit klassierte er sich ausserhalb den Auszeichnungsrängen.

Jahrgang 2004
Bei dem jüngsten Jahrgang war man gespannt wer sich auf den Innerschweizer Thron schwingt. Gleich vier Athleten von der Ausserschwyzer qualifizierten sich für den Anlass. Sie zeigten eine sehr starke Mannschaftsleistung. Mit David Solenthaler erschwang sich sogar ein Ausserschwyzer die Schlussgangqualifikation. Im Schlussgang stand er Rohrer Philipp gegenüber. Leider musste er sich nach einem Konter das Sägemehl vom Rücken abwischen lassen. David zeigte eine sehr starke Tagesleistung, er belegte trotz dieser Niederlage den dritten Schlussrang mit vier Siegen, einem gestellten Gang gegen Zberg Peter und dem verlorenen Schlussrang. Noch einen Rang vor ihm platzierte sich der starke Schübelbachner Alexander Schnellmann mit fünf Siegen und einem verlorenen Gang. Ihm gelang es den Seriensieger aus Kevin von Wyl aus Sachseln im ersten Gang zu bezwingen. Fabian Krieg aus Buttikon konnte sich den Doppelzweig im sechsten Rang erschwingen. Er zeigte nach den ausgeheilten Rückenproblemen eine gute Leistung und legte vier Gegner ins Kurzholz. Benjamin Züger machte das Quartett noch voll. Er platzierte sich im guten neunten Rang mit drei Siegen und drei gestellten Gängen.

Allen angetretenen Athleten herzliche Gratulation, dass sie selektioniert wurden für das Innerschweizer Nachwuchsschwingfest und für ihre starken Leistungen im gesamten Jahr. Bereits am Samstag 06.07.2019 sind die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe beim Jungschwingrertag Hirzel am Werk.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Hinten von Links nach rechts: Benjamin Züger, Fabian Krieg, David Solenthaler, Alexander Schnellmann .Vorne von links nach rechts Oliver Hasler, Roman Müller, Andrin Zaugg, Justin Hasler

8 Auszeichnungen und ein Festsieg am Schwyzer Kantonalen Nachwuchsschwingertag in Oberarth

Ausserschwyzer dominierten Kategorie B am Schwyzer Kantonalen Jungschwingertag

Am 23.06.2019 wurde in Oberarth der Schwyzer Kantonalen Jungschwingertag bei herrlichem Sommerwetter durchgeführt. Für die meisten Nachwuchsschwinger war dies der Saisonhöhepunkt in dem Jungschwingerjahr.
Insgesamt nahmen 196 Nachwuchsakteure vom Kanton Schwyz und den Gästeschwinger aus dem Aargauerverband teil. Vom Schwingklub March-Höfe traten 21 Teilnehmer zum Wettkampf an. Es wurde in fünf Kategorien geschwungen in den Jahrgängen 2002 bis 2011.

Kategorie A: Jahrgang 2002/2002
In dieser Kategorie hiess der ganz klare Vereinsfavorit Mythenverband. So kam es auch zu vielen internen Klubduelllen. Im Schlussgang standen sich Michael Ulrich und Lukas von Euw gegenüber. Der Gang endete gestellt. Trotz diesem Resultat konnte Lukas den Festsieg mit nach Hause nehmen. Vom Schwingklub March-Höfe trat leider kein Athlet in diesem Jahrgang an.

Kategorie B: Jahrgänge 2004/2005
In dieser Kategorie kam es zum klubinternen Schlussgang zwischen Benjamin Züger und Alexander Schnellmann. Nach hartem Kampf konnte Benjamin seinen Klubkollegen am Boden noch überdrehen. Benjamin zeigte eine sehr starke Leistung, er trennte sich von einem Gegner ebenwürdig und bodigte alle weiteren fünf Widersacher. Alexander gewann die ersten vier Duelle und qualifizierte sich mit einem gestellten Gang gegen seinen Klubkamerad David Solenthaler für den Schlussgang. Alexander belegte am Schluss den dritten Schlussrang. David Solenthaler aus Wilen belegte den sehr guten vierten Schlussrang mit drei Siegen und dreimal trennte er sich ebenwürdig mit seinem Gegner. Gleich einen Rang hinter ihm platzierte sich Fabian Krieg aus Buttikon mit ebenfalls drei Siegen und drei gestellten Gängen.

Kategorie C: Jahrgänge 2006/2007
Diesen Kategoriensieg erschwang sich der einheimische Benno Heinzer mit fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenwürdig von seinem Gegner. Im Schlussgang bodigte er Mike Dober aus Ilgau. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem zum begehrten Doppelzweig.

Kategorie D: Jahrgänge 2008/2009
Diese Kategorie wurde dominiert vom Gästeschwinger Giulio Russo. Im Schlussgang bodigte er Daniel Steiner bereits zum zweiten Mal an diesem Tag. Vom Schwingklub March-Höfe klassierte sich ein Athlet unter den Auszeichnungsgewinnern. Dies war Roman Müller aus Wilen. Er wies am Schluss ein Notenblatt mit drei Siegen, zwei gestellten Gängen und einem verlorenen Gang vor. Dies brachte ihm den guten siebten Rang ein.

Kategorie E: Jahrgänge 2010/2011
In dieser Kategorie standen sich Silvan Steinauer und Cornel Laimbacher gegenüber. Nach kurzer Gangdauer konnte Silvan diesen gang für sich entscheiden und gewann die Kategorie mit fünf Siegen und einem gestellten Gang. Gleich drei Athleten von der Ausserschwyz kontnen sich unter die Doppelzweiggewinner reihen. Im vierten Rang war dies der zähe Andrin Zaugg aus Schübelbach und bereits einen Rang hinter ihm platzierte sich Oliver Hasler. Beide Athleten betteten vier Gegner ins Kurzholz. Mit Justin Hasler erschwang sich ein dritter Schübelbachner in dieser Kategorie die Auszeichnung. Er platzierte sich im guten achten Schlussrang.

Die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und acht Auszeichnungen am eigenen Kantonalfest. Die Jungschwinger werden am Samstag 29.06.2019 einen Ausflug ins Engadin unternehmen und für die älteren Jahrgänge geht es am Sonntag 30.06.2019 nach Sachseln ans Innerschweizer Nachwuchsschwinget.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Buebeschwingen Baar 20.06.2019 :Benjamin Züger, Roman Müller, Fabian Krieg, Iwan Furrer, David Solenthaler, Cyrill Krieg, Alexander Schnellmann

Schwinger von der Ausserschwyz erschwingen sich sieben Zweige
Am Donnerstag 20.06.2016 fand der Buebeschwinget in Baar statt. Der Anlass konnte bei sommerlichen Verhältnissen durchgeführt werden. Es kamen Jungschwinger aus den Kantonen Schwyz, Uri, Ob- und Nidwalden, Luzern und Zug zusammen. Insgesamt nahmen ca. 350 Jungschwinger von den Jahrgängen 2001 bis 2010 am Buebeschwinget teil. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen 21 Athleten den Kampf um die begehrte Auszeichnung auf.

Kategorie A: (Jahrgänge 2002/2003)

In diesem Jahrgang kam es zum Schlussgang zwischen Simon Gabriel und Mehr Lars aus Wolfenschiessen. Lars entschied diesen nach langem Kampf zu seinen Gunsten. Er gewann die Kategorie mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen. Vom Schwingklub March-Höfe schwang kein Athlet in dieser Kategorie mit.

Kategorie B: (Jahrgänge 2004/2005)

Diese Kategorie war sehr spannend da alle Topfavoriten um den Sieg mitschwangen. Für den Schlussgang qualifizierten sich Luca Müller und Ivan Wiss. Ivan behielt das bessere Ende auf seiner Seite. Er realisierte den Sieg mit fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenwürdig. Gleich im zweiten Rang klassierte sich der erste Ausserschwyzer. Dies war Benjamin Züger aus Tuggen, er bodigte insgesamt fünf Gegner und musste sich nur einmal geschlagen geben. Gleich einen Rang hinter ihm platzierte sich der Schübelbachner Alexander Schnellmann mit fünf Siegen und einem gestellten Gang. Sehenswert war vor allem seine Siege gegen die Topfavoriten Peter Zberg und Linard Gantenbein. Den vierten Rang teilten sich zwei Ausserschwyzer mit je vier Siegen. Dies waren Fabian Krieg und David Solenthaler. Es gab in dieser Kategorie nochmals eine Auszeichnung zu bejubeln, diese erschwang sich der Ringerspezialist Iwan Furrer mit vier Siegen und zwei Niederlagen.

Kategorie C: (Jahrgänge 2006/2007)

In dieser Kategorie dominierte Manuel Bieri aus Entlebuch mit sechs einwandfreien Siegen. Im Schlussgang bodigte er Ronny Ulrich aus Ibach nach kurzer Gangdauer. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich leider kein Athlet in den Auszeichnungsrängen klassieren.

Kategorie D: (Jahrgänge 2008 bis 2011)

Die Schlussgangpaarung in dieser Kategorie lautete Fabian Gerber aus Baldegg gegen Toni Rölli aus Eschenbach. Nach kurzer Gangdauer legte Fabian seinen Widersacher ins Kurzholz und gewann die Kategorie mit sechs Siegen. Vom Schwingklub March-Höfe klassierten sich zwei Athleten in den Auszeichnungsrängen und sogar beide im achten Schlussrang. Dies waren Roman Müller aus Wilen und Cyrill Krieg aus Buttikon. Beide wiesen vier Siege und zwei Niederlagen vor.

Die Jungschwinger erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und sieben Auszeichnungen. Für die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe steht der nächste Anlass bereits vor der Tür. Die Jungschwinger werden am 23.06.2019 den Schwyzer Kantonalen Jungschwingertag bestreiten.
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
für weitere Bilder bitte Foto anklicken
14 Zweige für die Jungschwinger des SKMH in Galgenen
Jungschwingertag Galgenen

Keiner zu klein ein Schwinger zu sein

Am Pfingstmontag fand in Galgenen der traditionelle Jungschwingertag zum 28. Mal schon statt. Der vom Schwingklub March – Höfe, unter der erstklassigen Leitung von Mathias Gemperli, bestens organisierte Wettkampf wurde von 176 Jungschwingern im Alter von 8 – 16 Jahren aus der Innerschweiz und Nordostschweiz besucht.
Bei abwechslungsreichem Wetter verfolgten ca. 500 Zuschauer wie verbissen um die schönen Preise aus dem Gabentempel und die begehrten Zweige gekämpft wurde. Auch durch das aufkommende Gewitter am Nachmittag liess sich die gute Feststimmung nicht trüben. Besonders augenfällig war wie unbeschwert und draufgängerisch die jungen Sägemehlakrobaten zu Werke gingen. So konnte man mehrmals beobachten, wie sprichwörtlich anstatt Gras Sägemehl „gefressen“ wurde. Erfolgreich verlief der Wettkampf für die einheimischen Athleten, so konnte man durch Alex Styger (Schindellegi) und Cyrill Krieg (Buttikon) zwei Schlussgangteilnehmer stellen. Und mit gesamthaft 14 Zweiggewinnern ein äusserst erfolgreiches Teamergebnis erreichen!

In der Kategorie A 03/04 konnten die Ausserschwyzer sechs Zweige gewinnen. Der Schlussgangverlierer Alex Styger belegte zuletzt den 4. Rang. Im 5. Rang klassierten sich Fabian Krieg und David Solenthaler. Und im 6. Rang sicherten sich Simon Bürgi, Benjamin Züger und Alexander Schnellmann verdient den Zweig.

In der Kategorie B 05/06 holte sich Samuel Steiner den Zweig im sehr guten 5. Rang. Weitere Zweiggewinner waren Michael Steiner im 11. Rang und Mathis Bamert im 14. Rang.

In der Kategorie C 07/08 gingen die einheimischen Jungschwinger leider leer aus.

Bei den Jüngsten, 09-11 kämpften die heimischen Schwinger beherzt mit. So sicherte sich der zähe Andrin Zaugg den tollen 2. Rang. Der Schlussgangverlierer Cyrill Krieg klassierte sich im sehr guten 4. Rang. Weitere Zweiggewinne durften gefeiert werden durch Roman Müller und Justin Hasler im 5. Rang, sowie durch Oliver Hasler im 6. Rang.

Allen Zweiggewinnern herzliche Gratulation.
HRU
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
6 Auszeichnungen für den SKMH am Glarner Kantonalen Jungschwingertag in Glarus 30. Mai 2019


Am Auffahrtsdonnerstag fand der alljährliche Glarner Kantonale Nachwuchsschwinget in Glarus statt. Der Anlass wurde bei bei sommerlichen Verhältnissen durchgeführt. Insgesamt wurde in fünf Kategorien geschwungen von den Jahrgängen 2000 bis 2010. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen an diesem Anlass 20 Nachwuchskräfte teil.

Kategorie A: Jahrgänge 2001/2002
In dieser Kategorie konnte sich Pirmin Kolb durchsetzen. Er bodigte im Schlussgang Philipp Peter aus Münchwilen. Vom Schwingklub March-Höfe nahm leider kein Athlet an diesem Schwingfest teil.

Kategorie B: Jahrgänge 2003/2004
Hier dominierte der jüngere Bruder von Pirmin das Geschehen, nämlich This Kolb. Im Schlussgang legte er Thomas Burkhalter ins Sägemehl. This legte alle seine Gegner ins Kurzholz. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich einzig Alexander Schnellmann in den Auszeichnungsrängen etablieren. Er wies vier Siege und zwei Niederlagen. Die weiteren Athleten verpassten leider die Auszeichnungen sehr knapp, obwohl sie den ganzen Tag sehr hart eingeteilt wurden.

Kategorie C: Jahrgänge 2005/2006
Nach den Schlussgängen der ältesten Jahrgängen wurde etwas sehr spezielles erreicht. Die Drei Gebrüder Kolb dominierten in allen drei Kategorien und feierten allesamt die Kategoriensiege. In der Kategorie C war dies Kilian Kolb. Kilian bodigte im Schlussgang Lenherr Jonas nach kurzer Gangdauer. Er wies ein Notenblatt von fünf Siegen und einem gestellten Gang vor. Bei diesen Jahrgängen schwang sich der starke Tuggner Mathis Bamert in die Auszeichnungsränge. Er zeigte drei Gegnern den Meister, musste sich zweimal geschlagen geben und trennte sich einmal ebenbürtig.

Kategorie D: Jahrgänge 2007/2008
Dieser Schlussgang wurde von Corsin Magani und Mauro Hösli bestritten. Nach kurzem Abtasten legte Corsin seinen Gegner platt ins Sägemehl und feierte durch dies den Kategoriensieg. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Athleten zur Auszeichnung.

Kategorie E: Jahrgänge 2009 bis 2011
Bei diesem Schlussgang hiess die Paarung Lorin Rhyner gegen Sales Tschudi. Lorin bodigte seinen Gegner und feierte den Kategoriensieg mit sechs einwandfreien Siegen. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es gleich vier Athleten zum Kantonalen Zweig. Im neunten Rang klassierte sich der zähe Schübelbachner Andrin Zaugg mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Gleich einen Rang hinter ihm platzierte sich Roman Müller mit ebenfalls vier Siegen. Auch unter die Auszeichnungsgewinner mischte sich Michael Nauer. Er legte vier Gegner ins Kurzholz. Dies ist sehr erstaunlich, da er mit Jahrgang 2011 der jüngste in dieser Kategorie war. Den 13. Rang erschwang sich der Buttniker Cyrill Krieg mit drei Siegen, zwei Niederlage und einmal trennte er sich ebenbürtig.

Die Jungschwinger von der Ausserschwyz erkämpften sich insgesamt 6 Auszeichnungen. Somit ist bereits das erste Kantonale der Jungschwinger über die Bühne gegangen. Sie freuen sich schon kräftig auf den kommenden Anlass, der mit dem Jungschwingertag in Galgenen am Pfingstmontag, im eigenen Klubgebiet ausgetragen wird. Die Jungschwinger hoffen auf eine grosse Unterstützung durch das einheimische Publikum.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Hinten von links nach rechts: Benjamin Züger, Alexander Schnellmann, Samuel Steiner, Lukas Hüppin, David Solenthaler, Mitte stehend von links nach rechts: Roman Müller, Justin Hasler, Oliver Hasler, Cyrill Krieg. Kniend von links nach rechts: Michael Nauer, Andrin Zaugg

Jungschwingertag Lauerz 26. Mai 2019 mit einem Kategorien Sieg und elf Auszeichnungen !

Michael Nauer erschwang sich die erste Auszeichnung

Am Sonntag 26.05.2016 fand der alljährliche Buebeschwinget in Lauerz statt. Der Anlass konnte bei herrlichen Sommertemperaturen durchgeführt werden. Die Schwinger kamen aus den Kantonen: Schwyz, Uri, Luzern, Zug und vom Gastkanton Aargau. Insgesamt nahmen ca. 220 Jungschwinger am Wettkampf teil. Der Schwingklub March-Höfe wurde durch 22 Nachwuchsathleten vertreten. Es wurde in fünf Kategorien geschwungen vom Jahrgang 2002 bis 2011.

Kategorie A: Jahrgänge 2002/2003
Diese Kategorie wurde von Bruno Suter und Lukas von Euw dominiert. Im Schlussgang schenkten sich die zwei Klubkameraden nichts, nach ca. der Hälfte der Gangdauer entschied Lukas den Gang zu seinen Gunsten. Er feierte den Kategoriensieg mit vier Siegen und zwei unentschiedenen Gängen. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Athleten für den begehrten Zweig.

Kategorie B: Jahrgänge 2004/2005
Diese Kategorie war lange sehr ausgeglichen. Für den Schlussgang qualifizierten sich der Ausserschwyzer Alexander Schnellmann und der einheimische Lukas Heinzer. Bereits nach kurzer Gangdauer bodigte der Schübelbachner Alexander seinen Kontrahenten. Alexander ist sehr stark unterwegs in diesem Jahr, man darf gespannt sein auf den ersten Innerschweizer Nachwuchsschwinget mit der Beteiligung des Jahrgangs 2004. Gleich im zweiten Rang klassierte sich der Wangner Benjamin Züger. Er zeigte eine sehr starke Leistung und konnte vier Gegner bezwingen und trennte sich von zwei Kontrahenten ebenbürtig. David Solenthaler zeigte eine sehr starke Tagesleistung und krönte diese mit dem vierten Schlussrang. Gleich zwei weitere Athleten von der Ausserschwyz erschwangen sich den begehrten Zweig. Lukas Hüppin mit drei Siegen und ebenfalls mit drei Siegen klassierte sich Samuel Steiner in den Auszeichnungsrängen.

Kategorie C: Jahrgänge 2006/2007
In dieser Kategorie kam es zum Schlussgang zwischen Benno Heinzer und Raphael Briker. Nach kurzer Gangdauer bodigte Raphael seinen Gegner. Er zierte die Ranglistenspitze mit fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenwürdig. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Athlet für die Auszeichnung.

Kategorie D: Jahrgänge 2008/2009
In diesem Schlussgang kam es zur Gästepaarung zwischen Giulio Russo und Finn Zach. Der jüngere Giulio besiegte seinen Klubkameraden in der ersten Minute und feierte den Kategoriensieg mit sechs Siegen.
Roman Müller zeigte eine sehr starke Leistung gegen die ein Jahr älteren Gegner. Er klassierte sich im guten dritten Rang mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen. Im letzten Auszeichnungsrang klassierte sich Cyrill Krieg mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einmal trennte er sich ebenbürtig von seinem Kontrahenten.

Kategorie E: Jahrgänge 2010/2011
Silvan Steinauer dominierte diese Kategorie und feierte den Kategoriensieg mit sechs einwandfreien Siegen. Im Schlussgang legte er Jonas Zurfluh ins Kurzholz. Von den Ausserschwyzer klassierten sich gleich vier Athleten in den Auszeichnungsrängen. Im siebten Rang war dies Justin Halser mit vier Siegen. Gleich einen Rang hinter ihm klassierte sich sein Nachbar Andrin Zaugg mit drei Siegen, einer Niederlage und zweimal trennte er sich ebenbürtig von seinem Gegner. Im elften Rang kam es zu einer Premiere für Michael Nauer. Er erschwang sich seine erste Auszeichnung und dies trotz des jüngeren Jahrgangs. Michael, die Kämpfernatur, bodigte drei von sechs Gegnern. Ein Rang hinter ihm klassierte sich Oliver Hasler aus Schübelbach mit drei Siegen und drei Niederlagen.

Die Schwinger vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und elf Auszeichnungen. Sehr erfreulich war, dass ein Jungschwinger mit dem jüngsten Jahrgang sich die Auszeichnung erschwang. Den nächsten Anlass für die Jungschwinger ist das Schwingfest in Glarus am 30.05.2018, dies ist der Glarner Kantonale Jungschwingertag.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Hinten von Links: Müller Adrian, Steiner Michael, Styger Alex, Züger Benjamin, Solenthaler David, Vorne von Links: Hasler Oliver, Krieg Cyrill, Müller Roman, Zaugg Andrin, Hasler Justin

10. Zweige am Einsiedler Nachwuchsschwinget 18. Mai 2019

Roman Müller mit Schlussgangqualifikation in Bennau

Am Samstag fand das Einsiedler Nachwuchsschwingfest Bennau statt. Das Schwingfest wurde bei kühlem Wetter durchgeführt. Die Jungschwinger kamen aus den Kantonen Uri, Zug, Glarus, Zürich, Schwyz und sogar aus der Südwestschweiz, insgesamt waren ca. 240 Teilnehmer. Es wurde in vier Kategorien geschwungen, in den Jahrgängen 2003 bis 2011. Vom Schwingklub March-Höfe traten 24 junge Akteure an. Die jungen Schwinger durften in der grossen Arena des Schwyzer Kantonalen Schwingfestes antreten.

Kategorie A (Jahrgänge 2003/2004)
In dieser Kategorie kam es zur Schlussgangpaarung Michael Ulrich gegen Lukas Bissig. Diesen Gang konnte Michael Ulrich zu seinen Gunsten entscheiden. Mit Alex Styger klassierte sich der erste Ausserschwyzer im sehr guten zweiten Schlussrang. Er bodigte im Verlauf des Tages vier Gegner und trennte sich zweimal von seinem Gegner ebenbürtig. Im guten sechsten Rang platziert sich Benjamin Züger mit drei Siegen, einer Niederlage und zwei unentschiedenen Gängen. Die Auszeichnung erschwang sich in dieser Kategorie David Solenthaler aus Wilen mit einer Punktzahl von 55.75.

Kategorie B (Jahrgänge 2005/2006)
Diese Kategorie wurde von Tobias Lacher dominiert. Er bodigte alle Gegner diskussionslos, im Schlussgang unterlag ihm Beat Zahner aus Oberarth. Gleich zwei Athleten vom Schwingklub March-Höfe klassierten sich in den Auszeichnungsrängen. Dies war Michael Steiner mit zwei Siegen, drei gestellten Gängen und einer Niederlage. Gleich einen Rang hinter ihm platzierte sich Adrian Müller mit drei Siegen und drei Niederlagen.

Kategorie C (Jahrgänge 2008/2009)
In dieser Kategorie kam es zum Klubduell von Martin Schönbächler und Jonas Odermatt. Martin liess sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewann den Schlussgang. Martin wies am Abend sechs Siege vor. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Nachwuchsschwinger zur begehrten Auszeichnung

Kategorie D (Jahrgänge 2009/2010 und 2011)
In dieser Kategorie dominiert lange Kevin Rusterholz nach Belieben. Den Schlussgang bestritt er gegen den Ausserschwyzer Roman Müller. Roman ring Kevin ein Unentschieden ab, dadurch konnten zwei Schwinger erben. Dies waren Roman Suter und Sven Schuler. Roman zweigte eine sehr starke Leistung, er legte vier Gegner ins Kurzholz und trennte sich von zwei Athleten resultatlos. Roman überzeugt vor allem mit seiner Hartnäckigkeit. Durch den resultatlosen Schlussgang warf es ihn auf den fünften Schlussrang zurück. Gleich einen Rang hinter ihm klassierten sich gleich zwei Athleten vom Schwingklub March-Höfe. Cyrill Krieg und Oliver Hasler mit je vier Siegen und zwei Niederlagen. Ebenfalls den begehrten Zweig erschwang sich Andrin Zaugg aus Schübelbach und Justin Hasler ebenfalls aus Schübelbach. Beider legten drei von sechs Gegner ins Kurzholz.

Die jungen Akteure vom Schwingklub March-Höfe sicherten sich insgesamt eine Schlussgangteilnahme und insgesamt zehn Auszeichnungen. Sie werden am 26.05.2019 in Lauerz wieder im Einsatz stehen.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Nachwuchsschwinget Muotathal 11. Mai 2019

Ausserschwyzer Jungschwinger mit starken Leistungen im Muotathal

Am Samstag konnte bei nasskalten Temperaturen der Muotathaler Jungschwingertag durchgeführt werden. Es starteten insgesamt 180 Jungschwinger aus den Kantonen: Nidwalden, Uri, Ob- und Nidwalden, Schwyz, Tessin, Zug und den Gastkanton Bern. Es wurde in fünf Kategorien geschwungen von den Jahrgängen 2002 bis 20011. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen 11 Akteure den Kampf um die begehrten Zweige auf sich.

Kategorie A: Jahrgang 02/03
Die Schlussgangpaarung hiess Bruno Suter gegen Leandro Nägeli. In diesem setzte sich Leandro bereits das zweite Mal gegen Bruno durch. Er realisierte insgesamt fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenbürtig von seinem Gegner. Aus der Ausserschwyz war leider kein Athlet in dieser Kategorie im Muotathal.

Kategorie B: Jahrgang 04/05
In dieser Kategorie kam es zum Schlussgang zwischen dem Ausserschwyzer Alexander Schnellmann und Iwan Wiss. Dieser Gang endete gestellt wie bereits im fünften Durchgang. Durch diesen gestellten Schlussgang konnte ein dritter Schwinger den Kategoriensieg erben. Marco Reichmuth kam etwas überraschend zu seinem ersten Kategoriensieg gegen die ein Jahr älteren Gegner. Alexander Schnellmann zeigte ein weiteres Mal, dass er zu den stärksten in der Innerschweiz gehört. Er bodigte die ersten vier Gegner mühelos und stellte zweimal gegen Iwan Wiss. Noch einen Schlussrang vor Alexander klassierte sich Benjamin Züger mit einer sehr guten Tagesleistung. Er bodigte vier Gegner, trennte sich von einem Athlet ebenbürtig und musste sich nur einmal geschlagen geben. Im neunten Rang klassierte sich Lukas Hüppin aus Wangen mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem gestellten Gang, Lukas freute sich riesig über die Auszeichnung, da es nach zwei Jahren die erste Auszeichnung ist. Lukas konnte in den letzten zwei Jahren kein Schwingfest bestreiten, da er gesundheitliche Probleme hatte.

Kategorie C: Jahrgang 06/07
In diesem Schlussgang standen sich Ronny Ulrich und Andrin Würsch gegenüber. Auch diese Endpaarung wurde gestellt. So kam es zum Kategoriensieg von Stefan Hurschler und Mike Dober aus Ilgau. Die beiden Schlussgangteilnehmer belegten in der Rangliste den dritten und vierten Schlussrang. Vom Schwingklub March-Höfe klassierte sich leider kein Athlet in den Auszeichnungsrängen.

Kategorie D: Jahrgang 08/09
Ramon Deck gegen Timo Nideröst hiess in dieser Kategorie die Schlussgangpaarung. Nach kurzer Gangdauer bodigte Timo seinen Klubkamerad und feierte den Kategoriensieg mit fünf Siegen und nur einmal trennte er sich ebenbürtig. Roman Müller zeigte gegen die ein Jahr älteren Jungschwinger eine sehr gute Leistung. Er bodigte in den ersten vier Gängen drei Gegner und musste sich nur einmal geschlagen geben. Im fünften und sechsten Gang trennte er sich ebenbürtig von seinen Gegner. Er belegte am Schluss den guten neunten Rang.

Kategorie E: Jahrgang 10/11
In dieser Kategorie standen sich Silvan Steinauer und Claudio Föhn im Schlussgang gegenüber, nach kurzer Gangdauer entschied Silvan den Gang zu seinen Gunsten. Er konnte den Festsieg mit sechs einwandfreien Siegen feiern. Vom Schwingklub March-Höfe klassiert sich der Schübelbachner Andrin Zaugg in den Auszeichnungsrängen. Er zeigte eine starke Leistung mit drei Siegen und drei Niederlagen. In dieser Kategorie kam es zu einer Premiere, Daniel Kühne aus Siebnen bestreitete das erste Schwingfest in seiner Kariere.

Die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich eine Schlussgangteilnahme, fünf Auszeichnungen und ein Schwinger startete zum ersten Mal in den Reihen vom Schwingklub March-Höfe.
Die Jungschwinger freuen sich schon heute auf den nächsten Anlass am 18. Mai in Bennau. Sie hoffen, dass Petrus die Schleusen in Bennau geschlossen hält.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Jungschwingertag Küssnacht, 27.04.2019
Alexander Schnellmann erzielt weiteren Kategoriensieg
Am Samstag fand der alljährliche Jungschwingertag in Küssnacht statt. Der Anlass konnte bei nasskalten Temperaturen durchgeführt werden. Insgesamt nahmen ca. 170 Athleten am Anlass teil. Die Jungschwinger kamen aus den Kantonen Schwyz, Zug und als Gast waren auch Jungschwinger vom Kanton Aargau und Kanton Zürich dabei. Der Schwingklub March-Höfe trat mit insgesamt 10 Athleten an. Es wurde in vier Kategorien geschwungen vom Jahrgang 2004 bis 2011.

Kategorie A: (Jahrgänge 2004/2005)

Diese Kategorie war fest in den Händen der zwei Topfavoriten Iwan Wiss und Alexander Schnellmann. Im zweiten Gang mussten sie zusammengreifen und dieser Gang endete gestellt. Alle anderen Gänge bis und mit dem fünften Durchgang konnten die beiden für sich entscheiden. Somit hiess die Schlussgangpaarung Alexander Schnellmann gegen Iwan Wiss. Nach acht Minuten trennten sie sich auch dieses Mal ebenbürtig und teilten den Kategoriensieg gemeinsam im ersten Rang. Dies ist für Alexander bereits der dritte Kategoriensieg in der noch jungen Saison.

Kategorie B: (Jahrgänge 2006/2007)

Andrin Würsch würde in dieser Kategorie als Sieger ausgerufen. Im Schlussgang bodigte er den Ilgauer Mike Dober. Andrin erschwang sich den Kategoriensieg mit fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenwürdig von seinem Widersacher. Leider reichte es für die Ausserschwyzer in dieser Kategorie knapp nicht in die Auszeichnungsränge.

Kategorie C: (Jahrgänge 2008/2009)

In dieser Kategorie dominierte der Ingenbohler Timo Nideröst. Er bodigte im Schlussgang Daniel Steiner, somit feierte er den Kategoriensieg mit sechs einwandfreien Siegen. Gleich zwei Jungschwinger mit dem Jahrgang 2009 vom Schwingklub March-Höfe konnten sich in den Auszeichnungsrängen etablieren. Dies war der Wiler Roman Müller im siebten und Cyrill Krieg im neunten Rang. Roman erschwang sich die Auszeichnung mit drei Siegen, zwei gestellten Gängen und einmal musste er sich das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Cyrill zeigte eine gute Leistung mit drei Siegen und drei Niederlagen.

Kategorie D: (Jahrgänge 20010/20011)

Bei den Jüngsten hiess die Schlussgangpaarung Silvan Steinauer gegen Mathias Steiner. Nach kurzer Gangdauer bodigte Silvan seinen Gegner. Im achten Rang klassierte sich der willensstarke Schübelbachner Andrin Zaugg mit drei Siegen und drei Niederlagen. Dies war für Andrin die erste Auszeichnung in dieser Saison.

Die Jungschwinger erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und vier Auszeichnungen. Die Jungschwinger werden am 11.05.2017 im Muotathal und gleich einen Tag später am 12.05.2019 in Lauerz wieder im Einsatz stehen. Die Jungschwinger hoffen schon jetzt auf schönes Wetter.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________








Rapperswiler Jungschwingertag in Schmerikon 13.04.2019

Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe mit Doppelsieg in der Nordostschweiz
Am Samstag 14.4.2019 fand der alljährliche Rapperswiler Jungschwingertag statt. Dieses Jahr wurde das Fest in Schmerikon ausgetragen. Der Anlass konnte bei garstigen Frühlingstemperaturen durchgeführt werden. Es wurde in vier Kategorien von den Jahrgängen 2004 bis 2011 geschwungen. In Schmerikon starteten insgesamt 220 Nachwuchskräfte. Die Jungschwinger kamen aus den Kantonen St.Gallen, Glarus, Appenzell und den beiden Innerschweizer Klubs Einsiedeln und March-Höfe. Von der Ausserschwyz nahmen 18 Nachwuchsschwinger den Kampf um die begehrte Auszeichnung auf sich.

Kategorie A: Jahrgänge 2004/2005
Die Jahrgänge 2004 und 2005 war sehr ausgeglichen, trotz den namentlichen stärksten Nordostschweizer Silvio Hinrichs und Frank Leuzinger. Einzig Frank konnte sich an der Spitze behaupten. Im fünften Durchgang kam es zur Paarung Frank Leuzinger gegen Benjamin Züger. Benjamin startete stark in diesen Gang und erwischte Frank bei einer Unaufmerksamkeit gnadenlos und feierte seinen vierten Sieg im fünften Durchgang. Durch dieses Resultatlos qualifizierten sich der Ausserschwyzer Alexander Schnellmann und der Glarner André Sturzenegger für den Schlussgang. Bereits beim zweiten Zusammengreifen bodigte Alexander seinen Widersacher und feierte den hochverdienten Kategoriensieg. Der trainingsfleissige Alexander zeigte eine sehr starke Leistung und gewann die Kategorie mit fünf Siegen und einer Niederlage. Dies war aber nicht der einzige Sieger, Benjamin Züger konnte den letzten Gang mit einer Zehn gewinnen und schloss somit zu Alexander auf. Somit feierte der Schwingklub March-Höfe in der Nordostschweiz einen Doppelsieg vor ihren Hauptfavoriten. Mit David Solenthaler konnte sich ein weiterer Athlet die Auszeichnung sichern. Er belegte am Schluss den guten achten Rang mit 3 Siegen und drei gestellten Gängen. Sein Meisterstück war der Sieg gegen den Favoriten Hinrichs Silvio im dritten Durchgang. Gleich einen Rang hinter David rangierte sich Fabian Krieg mit drei Siegen, zwei gestellten und einer Niederlage ein. In dieser Kategorie kam es zu einer Premiere, Pius Kistler aus Reichenburg schwang zum ersten Mal an einem Wettkampf, leider verlief der Wettkampf nicht wunschgemäss.

Kategorie B: Jahrgänge 2006/2007
Hier hiess die Schlussgangpaarung Kaiser David Watwil gegen Simon Fäh aus Benken. Nach kurzer Gangdauer entschied Simon Fäh den Gang zu seinen Gunsten. Somit kam er zum Kategoriensieg mit sechs Siegen und dem Punktemaximum. Leider reichte es keinem Jungschwinger in dieser Kategorie für eine Auszeichnung.

Kategorie C: Jahrgänge 20008/2009
Diese Kategorie von Luca Streuli gewonnen. Im Schlussgang legte er Flavio Lenherr ins Kurzholz. Von den Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe konnte sich ein Jungschwinger die Auszeichnung erkämpfen, dies war der Wiler Roman Müller. Roman zeigte eine gute Leistung gegen den älteren Jahrgang. Er belegte am Schluss den zehnten Rang mit drei Siegen, zwei gestellten Gängen und einer Niederlage.

Kategorie D: Jahrgänge 20010/2011
Diese Kategorie wurde von Philipp Höhener dominiert. Er feierte den Kategoriensieg mit sechs Siegen. Im Schlussgang bodigte er Tobias Forrer aus Stein SG. Vom Schwingklub March-Höfe klassierte sich Justin Hasler in den Auszeichnungsrängen. Justin zeigte eine sehr starke Tagesleistung mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Er belegte den sehr guten siebten Rang. In dieser Kategorie schwangen gleich drei Jungschwinger zum ersten Mal an einem Jungschwingertag, dies waren der Wiler Quirin Köpfli, aus Schindellegi Michael Nauer und aus Feusisberg Ronny Stachel. Alle zeigten eine gute Leistung aber es reichte leider keinem für die Auszeichnung.

Die Jungschwinger von der Ausserschwyz erkämpften sich insgesamt sechs Auszeichnungen und einen Doppelsieg, somit konnten sie sich mit der Nordostschweizer Spitze zum ersten Mal in dieser Saison messen. Die Jungschwinger freuen sich heute schon auf den nächsten Freiluftwettkampf am 27.04.2019 in Küssnacht, aber zuerst werden sie unsere Aktiven am Ostermontag in Pfäffikon als Helfer unterstützen.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



Jungschwinger starten stark in neue Schwingsaison   10.03.2019 Hallenschwinget Küssnacht


Am Sonntag, 10.03.2019, fand der alljährliche Hallenschwinget in Küssnacht statt. Der Anlass wurde bei warmen Winterwetter in der Halle durchgeführt. Den Weg nach Küssnacht fanden insgesamt ca. 70 Jungschwinger vom Kanton Schwyz und Gäste vom Kanton Luzern. Der Schwingklub March-Höfe entsann 10 Nachwuchstalente nach Küssnacht. Es wurde in drei Kategorien geschwungen, die Ältesten mit Jahrgang 2003.

In der Kategorie A, Jahrgang 2003/2004, qualifizierten sich Silvan Appert und der Ausserschwyzer Benjamin Züger für den Schlussgang. Sie trafen bereits im dritten Gang aufeinander und dieser endete gestellt. Benjamin zeigte eine sehr starke Leistung und bodigte auf dem Weg in den Schlussgang drei Gegner und trennte sich zweimal resultatlos. Im Schlussgang zog er leider den Kürzeren gegen Silvan Appert. Im zweiten Rang klassierte sich unser Klubmeister Alexander Schnellmann, er legte vier Gegner ins Kurzholz und musste sich nur zweimal geschlagen geben. Als dritter in dieser Kategorie startete David Solenthaler aus Wilen. Er belegte am Schluss mit drei Siegen und drei Niederlagen den guten siebten Rang.

Bei den Jahrgängen 2005/2006 bestritt den Schlussgang Gian Paolo Chiodo gegen Beat Zahner. Nach kurzer Gangdauer legte Gian Paolo seinen Widersacher ins Kurzholz und feierte den Kategoriensieg mit fünf Siegen und einem gestellten Gang. Vom Schwingklub March-Höfe starteten insgesamt vier Schwinger. Der erste klassierte sich im achten Rang, dies war Samuel Steiner mit drei Siegen und drei Niederlagen. Den zwölften Rang erschwang sich der starke Tuggner Mathis Bamert. In den Rängen 14. Und 15. klassierten sich Adrian Müller aus Wilen und Philipp Keller aus Schübelbach.

In den Jahrgängen 2007 und jünger kam es zum Schlussgang zwischen Thomas Suter und Daniel Steiner. Nach kurzer Gangdauer bodigte Thomas seinen Gegner und feierte somit den Kategoriensieg mit 59.75 Punkten. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen drei Athleten am Jungschwingertag teil. Im guten 11. Rang klassierte sich der um zwei Jahre jüngere Cyrill Krieg aus Buttikon mit drei Siegen und drei Niederlagen. in Küssnacht am Start war auch Dominik Nauer aus Schindellegi und Roman Müller aus Wilen.
Somit ging der erste Jungschwingeranlass über die Bühne und man kann gespannt auf die nächsten Anlässe vorausschauen was die jungen Talente aus der Ausserschwyz nach diesem starken Auftritt zeigen werden. Die Jungschwinger aus den Bezirken March und Höfe sind am 06.04.2017 am Jungschwingertag im Muotathal zu Gast.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Jungschwinger Training in Pfäffikon SZ vom 17. Januar 2019
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Eidgenössischer Nachwuchsschwingertag in Landquart 26.08.2018
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Fabian Krieg, Benjamin Züger, David Solenthaler, Roman Müller, Alexander Schnellmann, Adrian Schnellmann
für weitere Fotos bitte Bild anklicken

Jungschwingertag Einsiedeln
Sieg für Benjamin Züger mit der Note 60.00 !!

Benjamin Züger gewinnt mit Punktemaximum

Am Samstag fand das zweitletzte Schwingfest für die Jungschwinger des Schwingklubs March-Höfe in Einsiedeln statt. Das Schwingfest wurde bei kühlem und regenreichem Wetter durchgeführt. Die Jungschwinger kamen von den Kantonen Uri, Zug, Glarus, Zürich und Schwyz, insgesamt waren ca. 160 Teilnehmer. Es wurde in vier Kategorien geschwungen, von den Jahrgängen 2002 bis 2010. Vom Schwingklub March-Höfe traten 17 junge Akteure an.

Kategorie A (Jahrgänge 2002/2003)
In dieser Kategorie kam es zur Schlussgangpaarung Christian Föhn gegen Michael Bürgi. Dieser Gang endete gestellt und dank dem Punktevorsprung von Christian gewann er die Kategorie mit vier Siegen und zwei gestellten Gänge. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich kein Athlet den begehrten Zweig erkämpfen.

Kategorie B (Jahrgänge 2004/2005)
Diese Kategorie war fest in Ausserschwyzer Händen, denn es kam zu einer Klubinternen Schlussgangpaarung. Den Schlussgang bestritten Alexander Schnellmann und Benjamin Züger. Nach hartem Kampf setzte sich Benjamin durch und gewann das Fest mit dem Punktemaximum von 60.00 Zählern. Benjamin dominierte seine Widersacher in den ersten fünf Durchgängen regelrecht. Er zeigte, dass das Selbstvertrauen nach der Verletzung wieder vollkommen da ist. Alexander Schnellmann belegte nach der Schlussgangniederlage den sehr guten vierten Rang. Er erschwang sich diesen Rang mit vier Siegen, einer Niederlage und einem gestellten Gang. Sein Zwillingsbruder Adrian erkämpfte sich den begehrten Zweig im siebten Rang. Er bodigte vier Gegner und musste sich nur zweimal geschlagen geben. Einen Rang hinter Adrian klassierten sich gleich zwei Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe. Dies waren Fabian Krieg aus Buttikon und David Solenthaler aus Wilen. Beide Athleten hatten drei Siege vorzuweisen und eine Punktzahl von 56.50.

Kategorie C (Jahrgänge 2006/2007)
Benno Heinzer konnte sich in dieser Kategorie als Sieger ausrufen lassen. Der Schlussgang gegen Raphael Briker endete gestellt. Benno reichte dies zum Kategoriensieg. In diesen zwei Jahrgängen erschwang sich leider kein Ausserschwyzer die Auszeichnung.

Kategorie D (Jahrgänge 2008/2009 und 2010)
Mit Janis Arnold und Mauro Hösli qualifizierten sich zwei Gäste für den Schlussgang, nach kurzer Gangdauer bodigte Janis seinen Gegner und feierte den Kategoriensieg mit sechs einwandfreien Siegen. Mit Roman Müller konnte sich ein Ausserschwyzer Nachwuchsschwinger die Auszeichnungen erschwingen. Roman glänzt seit längerem mit seiner Konstanz. In Einsiedeln bodigte er drei Gegner, zweimal trennte er sich resultatlos und nur einmal musste er den Platz als Verlierer verlassen.

Die jungen Akteure vom Schwingklub March-Höfe sicherten sich insgesamt zwei Schlussgangteilnahmen, einen Kategoriensieg und 6 Auszeichnungen.
Somit geht die Jungschwingersaison für die Jahrgänge 2004 bis 2010 zu Ende.
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Roman Müller, Alexander Schnellmann, David Solenthaler, Adrian Schnellmann Benjamin Züger

Jungschwingertag Ingenbohl 15.08.2018
r weitere Bilder bitte Foto anklicken

Schwingklub March-Höfe dominiert Kategorie B

Am Mittwoch  15.08.2018 fand der alljährliche Buebeschwinget in Ingenbohl statt. Petrus meinte es gut mit den Jungschwingern, der Anlass konnte bei herrlichem Sommerwetter durchgeführt werden. Insgesamt nahmen ca. 270 Schwinger an Anlass teil, die Akteure kamen aus den Kantonen: Luzern, Uri, Nid- und Obwalden, Schwyz und die Gäste vom Südwestschweizerverband. Es wurde in vier Kategorien geschwungen in den Jahrgängen 2002 bis 2010. Der Ausserschwyzer Schwingklub reiste mit 19 Jungschwingern an.

Kategorie A: Jahrgänge 2002/2003

Hier kam es zum Favoritensieg von Florian Lustenberger. Er dominierte diesen Jahrgang mit sechs einwandfreien Siegen. Im Schlussgang bodigte er zum zweiten Mal Christoph Waser mit Kurz. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich in dieser Kategorie leider kein Jungschwinger den begehrten Zweig abholen.

Kategorie B: Jahrgänge 2004/2005

In dieser Kategorie trumpften die Ausserschwyzer stark auf. Bereits im vierten Gang gab es ein Klubduell zwischen den Ausserschwyzer David Solenthaler und Alexander Schnellmann, dies endete gestellt. Die Schlussgangpaarung war wieder David Solenthaler gegen Alexander Schnellmann. Nach einem harten Abnützungskampf bodigte David seinen Trainingspartner und sicherte sich den Kategoriensieg mit fünf Siegen und einem gestellten Gang. Weitere Ausserschwyzer trumpften gross auf. Im zweiten Rang klassierte sich Adrian Schnellmann aus Schübelbach. Er erschwang sich die Auszeichnung mit fünf Siegen und einer Niederlage. Hinter ihm platzierte sich der bärenstarke Turnerschwinger Benjamin Züger mit vier Siegen und zweimal trennte er sich resultatlos. Der Schlussgangverlierer Alexander Schnellmann machte den vierfachen Triumph der Ausserschwyzer perfekt. Er konnte sich trotz der Niederlage im vierten Rang behaupten mit vier Siegen, einer Niederlage und einmal trennte er sich resultatlos. Somit konnten alle Ehrengaben in die Ausserschwyz entführt werden.

Kategorie C: Jahrgänge 2006/2007

Diese Kategorie wurde von Dominik Kiser klar gewonnen. Er bodigte alle seine sechs Gegner. Im Schlussgang bodigte er Andrin Würsch. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich in dieser Kategorie leider kein Jungschwinger den begehrten Zweig abholen.


Kategorie D: Jahrgänge 2008 bis 2010

Die Schlussgangpaarung hiess Noe Müller gegen Daniel Steiner. Nach kurzem Abtasten legte Noe seinen Widersacher ins Kurzholz. In dieser Kategorie zeigte der Wiler Roman Müller einen sehr starken Auftritt. Gegen die ein Jahr älteren Gegner platzierte er sich im sehr guten sechsten Rang. Er wies am Ende vier Siegen, eine Niederlage und einen gestellten Gang vor.

Die Schwinger vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und fünf Auszeichnungen. Für die Jungschwinger geht die Saison langsam zu Ende. Sie werden am Samstag 18.08.2018 in Suoz, am 25.08.2018 in Einsiedeln nochmals in die Hosen steigen. Am 26.08.2018 wird der Eidgenössiche Jungschwingertag in Landquart durchgeführt mit den Jahrgängen 2001/2002 und 2003. Vom Schwingklub March-Höfe konnten sich zwei Athleten für den Anlass qualifizieren, dies ist Simon Bürgi und Alex Styger, beide Jahrgang 2003.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
von links nach rechts: Hasler Oliver, Schnellmann Alexander, Krieg Cyrill, Müller Roman

Nachwuchsschwingen Zugerberg 21.07.2018
für weitere Bilder Foto anklicken

Müller Roman feiert ersten Kategoriensieg bei den Jungschwingern
Am Samstag 21.07.2016 fand der alljährliche Oberwiler Jungschwingertag auf dem Zugerberg statt. Der Anlass konnte bei angenehmen Wetterbedingungen durchgeführt werden. Es nahmen Jungschwinger aus der ganzen Innerschweiz teil, insgesamt waren es ca. 230 Jungschwinger. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen 12 Jungschwinger den Kampf um den begehrten Zweig teil. In fünf Kategorien wurde geschwungen, in den Jahrgängen 2001 bis 2010.

Kategorie A: Jahrgänge 2001/2002
In dieser Kategorie setzte sich der grosse Favorit André Bucher durch. Im Schlussgang bodigte er Ueli Hürlimann man kurzer Gangdauer. Vom Schwingklub March-Höfe nahm leider kein Jungschwinger am Wettkampf teil.

Kategorie B: Jahrgänge 2003/2004
Da kam es zum reinen Nordwestschweizer Schlussgang zwischen Dario Christ und Corsin Wohlgemuth. Die beiden Akteure trennten sich nach 10 Minuten ebenbürtig. Dies reichte Corsin zum Kategoriensieg. Mit Alexander Schnellmann konnte sich ein Ausserschwyzer die begehrte Medaille holen. Alexander erschwang sich diese mit drei Siegen, zwei gestellten und einer Niederlage im siebten Rang. Leider blieb es in dieser Kategorie nur bei einer Medaille.

Kategorie C: Jahrgänge 2005/2006
Diese Kategorie war lange sehr ausgeglichen, da der Einsiedler Favorit im ersten untendurch musste. Er konnte aber diesen verlorenen Gang wettmachen und im Schlussgang bodigte er im ersten Zug Remo Erni aus Grosswangen. In dieser Kategorie ging der Schwingklub March-Höfe leer aus.

Kategorie D: Jahrgänge 2007/2008
Diese Kategorie war fest in den Händen von Stephan Grab. Er musste nur einen gestellten Gang gegen seinen Klubkamerad Martin Schönbächler hinnehmen. Im Schlussgang legte er einen weiteren Klubkamerad Jonas Odermatt platt ins Kurzholz. In dieser Kategorie reichte es keinem Athlet des SKMH zur begehrten Medaille.

Kategorie E: Jahrgänge 2009/2010
Diese Kategorie war fest in Schwyzer Händen. Nach fünf Gängen waren die Punkthöchsten Roman Müller, Wilen und Silvan Steinauer, Willerzell. Diese Paarung gab es bereits im vierten Gang, damals reichten sich die beiden Athleten nach vier Minuten die Hände als ebenbürtig. Im Schlussgang musste aber ein Sieg her, damit es keinen lachenden Dritten gibt. Nach kurzem Abtasten erwischte Roman Müller seinen Widersacher mit einem Konter und vervollständigte am Boden zum Sieg. Dies war für Roman Müller der erste Kategoriensieg bei den Jungschwingern. Gleich im fünften Rang klassierte sich ein weiterer Ausserschwyzer, dies war Cyrill Krieg aus Buttikon. Er bezwang die ersten vier Gegner souverän, unter anderem legte er den mehrfachen Kategoriensieger Colin Suter ins Kurzholz. Leider verlor er noch den fünften und sechsten Durchgang, somit erreichte er die stolze Punktzahl von 56.50 Punkten. Mit Oliver Hasler erreichte ein weiterer Ausserschwyzer Athlet die Auszeichnungsränge. Er erschwang sich die Auszeichnung mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einmal trennte er sich resultatlos.

Die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe konnten sich insgesamt 1 Kategoriensieg, eine Schlussgangteilnahme und insgesamt vier Auszeichnungen erkämpfen.
Die Ausserschwyzer Nachwuchsschwinger wünschen allen einen schönen Bundesfeiertag und sie freuen sich schon heute auf den Jungschwingertag in Ingenbohl am 15.08.2018
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
hinten von links nach rechts Alexander Schnellmann, Alex Styger, Adrian Schnellmann, vorne von links nach rechts Cyrill Krieg, Roman Müller, Justin Hasler

Nachwuchsschwinget Hirzel 30.06.2018
für weitere Bilder Foto anklicken

Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe mit sechs Auszeichnungen auf dem Hirzel

Am letzten Samstag fand der alljährliche Buebeschwinget auf dem Hirzel bei kühlen Temperaturen statt. Darum war es wichtig, dass die jungen Athleten sich genügend warm hielten. Die Jungschwinger kamen von der ganzen Nordostschweiz und von den drei Gastklubs Einsiedeln, Zug und Umgebung und March-Höfe auf den Hirzel. Es wurde in vier Kategorien geschwungen von den Jahrgängen 2003 bis 2010. Vom Schwingklub March-Höfe waren insgesamt 16 Jungschwinger vertreten.

Kategoire A: Jahrgänge 2003/2004

Bei dieser Kategorie qualifizierte sich der Ausserschwyzer Adrian Schnellmann für den Schlussgang. Er legte im fünften Durchgang den Vorjahressieger Fabian Plüer platt auf den Rücken. Im Schlussgang stand ihm Nicola Graf gegenüber. Adrian verlor diesen Schlussgang aber platzierte sich im hervorragenden Rang drei. Im fünften Rang klassierte sich Alex Styger aus Schindellegi mit drei Siegen und dreimal trennte er sich resultatlos. Den letzten Zweig ergatterte sich Alexander Schnellmann. Er belegte den sehr guten sechsten Rang.

Kategorie B: Jahrgänge 2005/2006

Dieser Schlussgang wurde von Andrin Kälin und Marco Waldmeier bestritten. Nach kurzer Gangdauer besiegte Andrin seinen Widersacher. Er errang diesen Kategoriensieg mit fünf Siegen und einmal trennte er sich ebenwürdig mit seinem Gegner. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Athlet für die Auszeichnung.

Kategorie C: Jahrgänge 2007/2008

In dieser Kategorie gewann im Schlussgang Martin Schönbächler gegen seinen Klubkollegen Stephan Grab. Martin feierte den Kategoriensieg mit fünf Siegen und einmal trennte er sich von Stephan Grab resultatlos. Leider klassierte sich kein Jungschwinger in den Auszeichnungsrängen.

Kategorie D: Jahrgänge 2009/2010

In dieser Kategorie kam es im fünften und im Schlussgang zur gleichen Paarung. Diese bestritten Kevin Rusterholz und Loris Anliker. Kevin konnte seinen Widersacher bereits im fünften durchgang besiegen und dies gelang ihm auch im Schlussgang. Die Jungschwinger zeigte eine starke Leistung in dieser Kategorie. Im vierten Rang klassierte sich der starke Buttniker Cyrill Krieg. Er verdiente sich diesen Rang mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Mit Roman Müller und Justin Hasler klassierten sich weitere zwei junge Akteure in den Auszeichnungsrängen. Roman belegte den sechsten Rang mit vier drei Siegen, zwei Niederlagen und einmal trennte er sich resultatlos. Justin errang sich den den siebten Rang mit den gleichen Gängen.

Die Jungschwinger von der Ausserschwyz erkämpften sich insgesamt sechs Auszeichnungen und eine Schlussgangqualifikation. Sie freuen sich heute schon auf den nächsten Einsatz auf dem Zugerberg am 21. Juli.


Ranglisten:

Kategoire A: Jahrgänge 2003/2004

1.* Graf Nicola 03 Oberhallau 58.50 -+++++
2. Signer Andy 03 Wittenbach 57.25 0+-+++
3.a* Schnellmann Adrian 04 Schübelbach 57.00 ++0++0
3.b Wiss Ivan 04 Walchwil 57.00 +++-+-
5.b Styger Alex 03 Schindellegi 56.50 -+-++-
6.b Schnellmann Alexander 04 Schübelbach 56.00 0+0++-

Kategorie B: Jahrgänge 2005/2006

1.* Kälin Andrin 05 Rothenthurm 58.75 +-++++
2. Anliker Nino 05 Schlatt 57.25 -+++0+
3.a* Waldmeier Marco 05 Wädenwil 57.00 +0+++0
3.b Meyer Marwin 05 Uerzlikon 57.00 +-+0++

Kategorie C: Jahrgänge 2007/2008

1.* Schönbächler Martin 07 Einsiedeln 59.00 +++-++
2.a* Grab Stephan 07 Rothenthurm 57.50 +++-+0
2.b Steinauer Samuel 07 Willerzell 57.50 +-+-++
3.a Wiss Ramon 07 Walchwil 57.25 +-+-++
3.b Moser Martin 07 Rothenthurm 56.25 -0++++

Kategorie D: Jahrgänge 2009/20010

1.* Rusterholz Kevin 09 Schönenberg 59.50 ++++++
2. Steinauer Silvan 10 Willerzell 58.25 ++0+++
3.* Anliker Loris 09 Schlatt 57.25 ++++00
4. Krieg Cyrill 09 Buttikon 56.50 ++0+0+
5. Ochsner Lars 09 Gächlingen 56.25 ++0++0
6. Müller Roman 09 Wilen 56.00 0++0+-
7. Hasler Justin 10 Schübelbach 55.75 00+++-

*=Schlussgangteilnahme

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Zweig für Styger Alex am ISV Nachwuchsschwingertag in Adligenswil 24.06.2018
für weitere Bilder Foto anklicken

Innerschweizer Jungschwingertag in Adligenswil

Am Sonntag fand in Adligenswil der Innerschweizer Nachwuchsschwinget statt. Der Anlass konnte bei herrlichem  Sommerwetter durchgeführt werden. Insgesamt schwangen in 4 Kategorien je 30 bis 50 Jungschwinger. Vom Schwingklub March-Höfe qualifizierten sich dank ihren guten Resultaten 3 Nachwuchsathleten für den Saisonhöhepunkt. Es wurde in den Jahrgängen 2000 bis 2003 geschwungen, jeder Jahrgang als eine eigene Kategorie.

Jahrgang 2000
In dieser Kategorie hiess es ganz klar, dass der Sieg nur über Michael Gwerder aus Brunnen führen kann. So kam es auch, Michael dominierte diesen Jahrgang nach belieben und konnte alle seine sechs Gänge zu seinen gunsten entscheiden. Im Schlussgang bodigte er Ueli Zürcher zum ersten Mal an diesem Tag. Dies war der 4. Sieg an einem Innerschweizer Nachwuchsschwinget für Michael, er konnte alle Teilnahmen an diesem Anlass als Sieger verlassen. Von den Ausserschwyzern konnte sich Silvan Krieg für den Anlass qualifizieren. Silvan musste trotzt grossem Einsatz den Wettkampf nach vier Gängen beenden.

Jahrgang 2001
In diesem Jahrgang wollte der Ibacher Severin Steiner seinen Vorjahressieg verteidigen, dies gelang ihm mit einer sehr guten Leistung. Severin qualifizierte sich mit vier Siegen und einem Untentschieden gegen Andre Bucher für den Schlussgang. Severin legte nach ca. vier Minuten seinen Gegner ins Kurzholz. Leider qualifizierte sich kein Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe für diesen Anlass

Jahrgang 2002
Im zweitjüngsten Jahrgang war man gespannt welcher Schwinger sich auf den Innerschweizer Thron schwingt. Die Ausgangslage war sehr lange offen. Am Schluss qualifizierten sich der Fabian Scherrer und Roman Wandeler für den Schlussgang. Scherrer setzte sich in diesem Schlussgang durch und feierte den ersten Teilverbandssieg bei den Jungen. Vom Schwingklub March-Höfe qualifizierte sich leider kein Schwinger in diesem Jahrgang.

Jahrgang 2003
In diesem Jahrgang starteten gleich zwei Athleten vom ausserschwyzer Verein. Dies waren Alex Styger und Simon Bürgi. Den Schlussgang in dieser Kategorie bestritten Marc Lustenberger und Chris Steiner. Beide qualifizierten sich mit vier Siegen für den Endkampf. Marc setzte sich in diesem durch und konnte das Fest für sich entscheiden. Mit Alex styger erschwang sich ein Ausserschyzer den begehrten Doppelzweig. Er belegte am Schluss den guten sechsten Rang mit drei Siegen und drei Niederlagen. Simon lief es nicht wunschgemäss. Er klassierte sich knapp hinter den Auszeichnungsrängen.

Allen angetretenen Athleten herzliche Gratulation, dass sie selektioniert wurden für das Innerschweizer Nachwuchsschwingfest und für ihre starken Leistungen im gesamten Jahr. Bereits am Samstag 30.06.2018 sind die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe beim Jungschwingrertag Hirzel am Werk.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
9 Auszeichnungen am Jungschwingertag Attinghausen für den SKMH

Jungschwinger mit zwei Kategoriensiegen in Attinghausen

Am Samstag 02.06.2018 fand der Buebeschwinget in Attinghausen statt. Der Schwingklub March-Höfe war zum ersten Mal Gast an diesem Anlass- Der Anlass konnte bei herrlichem Sonnenschein durchgeführt werden. Es kamen Jungschwinger aus den Kantonen Schwyz, Uri, Zug, Luzern und Bern zusammen. Insgesamt nahmen ca. 220 Jungschwinger von den Jahrgängen 2001 bis 2010 am Buebeschwinget teil. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen 16 Athleten den Kampf um die begehrte Auszeichnung auf.

Kategorie A: (Jahrgänge 2003/2004)

In diesem Jahrgang kam es zum Schlussgangduell zwischen Michael Ulrich und Samuel Schuler, nach zehn Minuten endete dieser gestellt. Dies reichte Michael zum Kategoriensieg. Den Sieg musste er aber teilen mit Elias Epp und Alex Styger vom Schwingklub March-Höfe. Alex zeigte mit fünf Siegen und einer Niederlage eine sehr starke Leistung und verdiente sich den Kategoriensieg mit dieser Leistung. Bereits im fünften Rang klassierte sich ein weiterer Ausserschwyzer Athlet, dies war Simon Bürgi. Simon legte drei Gegner ins Kurzholz, musste sich einmal geschlagen geben und zweimal trennte er sich von seinem Gegner ebenwürdig. Die Zwillinge Schnellmann erkämpften sich den begehrten Zweig aus dem Urnerland. Adrian klassierte sich im achten und Alexander im neunten Schlussrang. Beide wiesen drei Siege und drei Niederlagen vor.

Kategorie B: (Jahrgänge 2005/2006)

Diese Kategorie wurde von Andrin Kälin richtig dominiert. Er besiegte alle seine sechs Widersacher und feierte den Kategoriensieg mit 59.75 Punkten. Im Schlussgang bodigte er Mario Köpfli aus Sins im ersten Zug. In dieser Kategorie kam es zur Premiere für Mathis Bamert aus Tuggen. Er schwingt bereits fast zwei Jahren und an diesem Schwingfest reichte es ihm zum ersten Mal für einen Zweig. Er trennte sich im ersten Gang resultatlos Nach diesem Gang drehte er auf und besiegte die weiteren drei Gegner Platt. Im fünften und im sechsten Gang musste er die Stärke seiner Gegner anerkennen. Mit diesem Resultat klassierte er sich im zehnten Schlussrang mit 55.75 Punkten.

Kategorie C: (Jahrgänge 2007/2008)

In dieser Kategorie kam es zur Schlussgangpaarung zwischen Martin Schönbächler und Samuel Steinauer. Nach langem Abnutzungskampf konnte Martin den Gang zu seinen Gunsten gewinnen, womit er diese Kategorie mit sechs Siegen dominierte. Den ausserschwyzer Athleten reichte es keinem in die Auszeichnungsränge.

Kategorie D: (Jahrgänge 2009 bis 2010)

In dieser Kategorie trumpfte der Buttniker Cyrill Krieg gross auf. Er qualifizierte sich für den Schlussgang gegen Lukas Wyss aus Worb. Diesen Gang gab es bereits im dritten Durchgang, dazumal konnte Lukas den hart umkämpften Gang für sich entscheiden. Im Schlussgang war alles möglich, einmal zog der eine und wieder der andere. Nach ca. 3 Minuten setzte Cyrill zum Siegeswurf an und brachte seinen Widersacher platt auf den Rücken. Mit diesem Sieg setzte er sich an die Ranglistenspitze und feierte seinen ersten Kategoriensieg bei den Jungschwinger. Sein Klubkamerad Roman Müller zeigte eine starke Leistung und belegte in der Schlussrangliste den fünften Rang. Diesen erschwang er sich mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen. Im neunten Rang klassierte sich der junge Justin Hasler aus Schübelbach. Er ergatterte den Zweig mit drei Siegen und drei Niederlagen. Im letzten Zweigrang klassierte sich Andrin Zaugg aus Schübelbach mit 55.25 Punkten.

Die Jungschwinger zeigten eine sehr starke Leistung, sie erschwangen sich zwei Kategoriensiege und insgesamt neun Auszeichnungen. Die Jungschwinger (und die Jungschwingerleiter) haben im Moment eine kleine Pause mit Wettkämpfen. Am 30.06.2018 werden die Jungschwinger am Jungschwingertag Hirzel teilnehmen.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
von links nach rechts Schnellmann Adrian, Schnellmann Alexander, Zaugg Andrin, Alex Styger, David Solenthaler

Nachwuchsschwingertag Baar 31. Mai 2018
für weitere Bilder Foto anklicken


Alexander Schnellmann erbt Kategoriensieg beim Jahrgang 2003/2004

Am Donnerstag 31.05.2018 fand der Buebeschwinget in Baar statt. Der Anlass konnte bei herrlichem Sonnenschein durchgeführt werden. Es kamen Jungschwinger aus den Kantonen Schwyz, Uri, Ob- und Nidwalden, Luzern und Zug zusammen. Insgesamt nahmen 348 Jungschwinger von den Jahrgängen 2001 bis 2010 am Buebeschwinget teil. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen 16 Athleten den Kampf um die begehrte Auszeichnung auf.

Kategorie A: (Jahrgänge 2001/2002)

In diesem Jahrgang kam es zum Schlussgangduell zwischen Severin Steiner und André Bucher. Mit einem perfekten angesetzten Lätz konnte Severin den Schlussgang zu seinen Gunsten entscheiden. Severin ist der Gejagte in diesem Jahrgang im Teilverbandsgebiet. Man kann gespannt sein was er am Eidgenössischen Jungschwingertag in Landquart abliefert. Vom Schwingklub March-Höfe nahm leider kein Athlet teil.

Kategorie B: (Jahrgänge 2003/2004)

In dieser Kategorie erschwang sich Samuel Schuler und Leon Riebli die Schlussgangteilnahme. Nach zehn Minuten endete dieser gestellt. Es kam dazu, dass der Festsieg von Alexander Schnellmann aus Schübelbach geerbt wurde. Alexander mit dem Jahrgang 2004 zeigte den ganzen Tag eine sehr starke Leistung. Ihm gelangen fünf Siege und nur einmal musste er sich geschlagen geben. Dies ist für Alexander der zweite Festsieg in der Karriere. Im vierten Rang klassierte sich der bärenstarke Schindellegler Alex Styger. Er schwang sehr stark, mit vier Siegen, einmal trennte er sich resultatlos und einmal musste er sich seinem Gegner geschlagen geben. Er zeigt in dieser Saison starke Leistung, womit er sich für den eidgenössichen Anlass aufdrängt. Mit David Solenthaler erreichte ein weiterer Ausserschwyzer die begehrten Zweigränge. Er konnte drei Gegner bezwingen, stellte zweimal und einmal musste er sich geschlagen geben. Auch der Zwillingsbruder von Alexander, nämlich Adrian Schnellmann erschwang sich die Auszeichnung im 10. Schlussrang mit 55.50 Punkten.

Kategorie C: (Jahrgänge 2005/2006)

Diese Kategorie wurde von Adrin Kälin richtig dominiert. Er besiegte alle seine sechs Wiedersacher und feierte den Kategoriensieg mit 59.75 Punkten. Im Schlussgang bodigte er Marco Reichmuth aus Rothenthurm. Den ausserschwyzer Athleten reichte es keinem in die Auszeichnungsränge.

Kategorie D: (Jahrgänge 2007 bis 2010)

In dieser Kategorie kam es zur Schlussgangpaarung zwischen Luc Bissig und Lucas Lacher. Nach kurzer Gangdauer entschied Luc den Schlussgang zu seinen Gunsten. In dieser Kategorie kam es zu grossen grössenunterschieden, da vier Jahrgänge miteinander schwangen. Trotz diesem Unterschied reichte es Andrin Zaugg mit Jahrgang 2010 zur Auszeichnung. Er bodigte drei Gegner und musste sich dreimal geschlagen geben.

Die Jungschwinger erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und fünf Auszeichnungen. Für die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe steht der nächste Anlass bereits vor der Tür. Die Jungschwinger werden am 02.06.2018 zu Gast in Attinghausen sein.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
hinten v.l.n.r Alexander Schnellmann, Simon Bürgi, Alex Styger, Adrian Schnellmann vorne von links nach rechts Roman Müller, Justin Hasler, Samuel Steiner, Oliver Hasler


Nachwuchsschwingertag Lauerz 27. Mai 2018
für weitere Fotos bitte Bild anklicken

Jungschwinger erkämpfen sich acht Auszeichnungen

Am Sonntag 27.05.2016 fand der alljährliche Buebeschwinget in Lauerz statt. Der Anlass konnte bei herrlichen Sommertemperaturen durchgeführt werden. Die Schwinger kamen aus den Kantonen: Schwyz, Uri, Luzern, Zug und vom Gastkanton Aargau. Insgesamt nahmen ca. 220 Jungschwinger am Wettkampf teil. Der Schwingklub March-Höfe wurde durch 19 Nachwuchsathleten vertreten. Es wurde in fünf Kategorien geschwungen vom Jahrgang 2001 bis 2010.

Kategorie A: Jahrgänge 2001/2002
Diese Kategorie wurde von Severin Steiner dominiert. Im Schlussgang bodigte er seinen Klubkamerad Lukas von Euw nach kurzer Gangdauer mit Lätz-Abdrehen. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich leider kein Jungschwinger den begehrten Zweig abholen.

Kategorie B: Jahrgänge 2003/2004
In dieser Kategorie kam es zur Schlussgangpaarung zwischen Marc Lustenberger und Lukas Heinzer. Bereits im ersten Zug gewann Marc diesen und konnte die Kategorie mit sechs Siegen zu seinen Gunsten entscheiden. Dieser Anlass war für ihn ein spezielles Gefühl, da er seinen 100. Zweig in Empfang nehmen durfte. Im sehr guten zweiten Schlussrang klassierte sich Alex Styger aus Schindellegi. Er besiegte vier Kontrahenten, trennte sich von einem Gegner resultatlos und musste sich das Sägemehl nur von Marc Lustenberger vom Rücken wischen lassen. Simon Bürgi erschwang sich für die Ausserschwyzer den guten fünften Rang, mit drei Siegen, zwei gestellten Gängen und auch er musste die Stärke vom Kategoriensieger eingestehen und sich geschlagen geben. Die Zwillinge Alexander und Adrian Schnellmann schwangen gegen die Älteren sehr stark und reihten sich unter die Auszeichnungsgewinner. Beide Athleten wiesen drei Siege, zwei Niederlagen und einen gestellten Gang vor.

Kategorie C: Jahrgänge 2005/2006
Diese Kategorie wurde vom Aargauer Florian Eisenring mit sechs Siegen gewonnen. Im Schlussgang bodigte er Andrin Kälin. Vom Schwingklub March-Höfe erschwang sich ein Athlet den Zweig, dies war Samuel Steiner vom Vorderthal. Er überzeugte mit drei Siegen, zwei gestellten Gängen und einer Niederlage im zehnten Rang.

Kategorie D: Jahrgänge 2007/2008
Jonas Portmann hiess der Sieger in dieser Kategorie. Er machte mit Ramon Wiss kurzen Prozess und feierte den Kategoriensieg mit sechs Siegen. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Athlet für den begehrten Zweig.

Kategorie E: Jahrgänge 2007/2008
Dieser Schlussgang wurde von Giulio Russo und Ruben Rösch bestritten. Nach kurzem Abtasten konnte Giulio den Gang für sich entscheiden. Im sechsten Rang klassierte sich der erste Ausserschwyzer, dies war Roman Müller aus Wilen. Er konnte vier Gegner bezwingen und musste sich nur zweimal geschlagen geben. Bereits die dritte Auszeichnung erkämpfte sich der junge Schübelbachner Oliver Hasler im elften Rang, dies mit drei Siegen und drei Niederlagen. Zur Premiere reichte es Justin Hasler. Er bestritt erst sein zweites Schwingfest und dies bereits erfolgreich. Er erreichte mit drei Siegen und drei Niederlagen noch den begehrten Auszeichnungsrang.

Die Schwinger vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich insgesamt acht Auszeichnungen. Sehr erfreulich war, dass gleich drei Akteure in der jüngsten Kategorie die Auszeichnung erschwangen. Den nächsten Anlass für die Jungschwinger ist das Schwingfest in Baar an Fronleichnam den 31.05.2018 und gleich zwei Tage später am Samstag 2.06.2018 ist der Schwingklub March-Höfe zu Gast in Attinghausen.
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Jungschwingertag Galgenen 2018
für weitere Fotos, Bild anklicken
Keiner zu klein ein Schwinger zu sein

Am Pfingstmontag fand in Galgenen der traditionelle Jungschwingertag zum 27. Mal schon statt.
Der vom Schwingklub March – Höfe, unter der erstmaligen Leitung von Mathias Gemperli, bestens organisierte Wettkampf wurde von 218 Jungschwingern im Alter von 8 – 16 Jahren aus der Innerschweiz und Nordostschweiz besucht. Bei angenehmem Sommerwetter, verfolgten ca. 500 Zuschauer wie verbissen um die schönen Preise aus dem Gabentempel und die begehrten Zweige gekämpft wurde. Auch durch das aufkommende Gewitter während den Schlussgängen liess sich die gute Feststimmung nicht trüben. Besonders augenfällig war wie unbeschwert und draufgängerisch die jungen Sägemehlakrobaten zu Werke gingen. So konnte man mehrmals beobachten, wie sprichwörtlich anstatt Gras Sägemehl „gefressen“ wurde. Erfolgreich verlief der Wettkampf für die einheimischen Athleten, so konnte man durch David Solenthaler (Wilen b. Wollerau) einen viel umjubelten Kategoriensieg feiern. Und mit gesamthaft 11 Zweiggewinnern ein äusserst erfolgreiches Teamergebnis erreichen!

In der Kategorie A 02/03
konnten die Ausserschwyzer im Kampf um den Tagessieg nicht ganz mithalten. Aber Alex Styger (Schindellegi) klassierte sich im sehr guten dritten Rang. Und durch Simon Bürgi (Feusisberg 6. Rang) gab es in der ältesten Kategorie einen zweiten Zweiggewinn.

In der Kategorie B 04/05
siegte David Solenthaler (Wilen b. Wollerau) nach hartem Kampf im Schlussgang. Zudem kämpfte sich Adrian Schnellmann (Schübelbach) mit guten Leistungen auf den dritten Rang. Mit Alexander Schnellmann (Schübelbach 5. Rang), Fabian Krieg (Buttikon 6. Rang) und Iwan Furrer (Vorderthal 10. Rang) holten sich drei weitere Ausserschwyzer verdient den Zweig.

In der Kategorie C 06/07
holte sich Adrian Müller (Wilen b. Wollerau) den Zweig verdient im 13. Rang.

Bei den Jüngsten, 08 - 10
kämpften die heimischen Schwinger ebenfalls beherzt mit, so konnten durch Roman Müller (Wilen b. Wollerau, 9. Rang), Cyrill Krieg (Buttikon) und Oliver Hasler (Schübelbach beide 13. Rang) drei Zweiggewinne gefeiert werden.

Allen Zweiggewinnern herzliche Gratulation.
HRU
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Glarner Kantonaler Nachwuchsschwingertag  in Näfels

David Solenthaler schwingt sich auf den zweiten Rang

Am Auffahrtsdonnerstag fand der alljährliche Glarner Kantonale Nachwuchsschwinget statt in Näfels. Der Anlass wurde bei bei regnerischen Verhältnissen durchgeführt. Insgesamt wurde in fünf Kategorien geschwungen von den Jahrgängen 2000 bis 2010. Vom Schwingklub March-Höfe nahmen an diesem Anlass 20 Nachwuchskräfte teil.

Kategorie A: Jahrgänge 2000/2001
In dieser Kategorie qualifizierten sich für den Schlussgang Jaime Marty und Janosch Kobler. Nach zehn Minuten trennten sie sich ebenbürtig, dank des Punktevorsprungs reichte dies Jaime für den Kategoriensieg. Vom Schwingklub March-Höfe nahm in dieser Kategorie kein Athlet teil.

Kategorie B: Jahrgänge 2002/2003
Diese Kategorie wurde von Remo Knecht aus Wald richtiggehend dominiert. Er wies nach sechs Gänge einen Punktevorsprung von 2.00 Zähler vor. Im Schlussgang bodigte er Nicola Graf von Oberhallau. Leider reichte es in dieser Kategorie keinem Nachwuchsschwinger für den begehrten Doppelzweig. Sebastian Züger fehlte nur das berüchtigte Vierteli.

Kategorie C: Jahrgänge 2004/2005
David Solenthaler hiess der Mann der in den ersten fünf Durchgängen alle Gegner bodigte. Selbst die Favoriten reihte er unter die Verlierer. Mit dem Punktemaximum qualifizierte er sich für den Schlussgang gegen Linard Gantenbein. Nach ca. 3 Minuten musste David sich seinem Gegner geschlagen geben. Trotz der Schlussgangniederlage erkämpfte er sich den hervorragenden zweiten Schlussrang. Gleich im dritten Rang klassierte sich sein Klubkamerad Fabian Krieg. Fabian wies am Ende vier Siege, eine Niederlage und ein gestellten Gang auf. Gleich drei weitere Athleten von der Ausserschwyz erkämpften sich den begehrten Kantonalzweig. Dies waren Sandro Schnellmann, Adrian Schnellmann und Alexander Schnellmann. Sandro erschwang sich trotz Handicap den sechsten Rang mit vier Siegen, einer Niederlage und einem gestellten Gang. Ein Viertelpunkt hinter ihm klassierte sich Alexander Schnellmann mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Der letzte Ausserschwyzer Zweiggewinner war Adrian Schnellmann im zehnten Rang.

Kategorie D: Jahrgänge 2006/2007
Dieser Schlussgang wurde von Elia Müller und Mario Bösch bestritten. Dieser Schlussgang endete resultatlos, dies reichte aber Elia zum Sieg. Auch in dieser Kategorie reichte es Timon Rusterholz aus Wangen um den Viertelpunkt nicht zur Auszeichnung.

Kategorie E: Jahrgänge 2008 bis 2010
Bei diesem Schlussgang hiess die Paarung Nando Joos gegen Kevin Rusterholz. Nach kurzem Abtasten besiegte Nando seinen Wiedersacher und feirte den Kategoriensieg mit sechs Siegen. In dieser Kategorie reichte es leider keinem Jungschwinger für den Kantonalzweig.

Die Jungschwinger von der Ausserschwyz erkämpften sich insgesamt 5 Auszeichnungen und eine Schlussgangteilnahme. Somit ist bereits das zweite Kantonale der Jungschwinger über die Bühne gegangen. Sie freuen sich schon kräftig auf den kommenden Anlass, der mit dem Jungschwingertag in Galgenen am Pfingstmontag, im eigenen Klubgebiet ausgetragen wird. Die Jungschwinger hoffen auf eine grosse Unterstützung durch das einheimische Pulikum.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Jungschwingertag Küssnacht SZ

Jungschwinger erzielen weiteren Kategoriensieg

Am Samstag fand der alljährliche Jungschwingertag in Küssnacht statt. Der Anlass konnte bei frühlingshaften Temperaturen durchgeführt werden. Insgesamt nahmen ca. 240 Athleten am Anlass teil. Die Jungschwinger kamen aus den Kantonen Schwyz, Zug und als Gast waren auch Jungschwinger vom Kanton Aargau dabei. Der Schwingklub March-Höfe trat mit insgesamt 15 Athleten an. Es wurde in vier Kategorien geschwungen vom Jahrgang 2003 bis 2010.

Kategorie A: (Jahrgänge 2003/2004)

Diese Kategorie war fest in den Händen der Ausserschwyzer Athleten. Alex Styger aus Schindellegi qualifizierte sich in dieser Kategorie für den Schlussgang. Im letzten Gang stand ihm Michael Ulrich gegenüber. Alex liess seinen Siegeshunger auch durch Michael nicht stoppen und legte ihn nach kurzer Gangdauer ins Sägemehl. Alex brillierte den ganzen Tag mit seiner Technik und bodigte alle sechs Gegner.
Im vierten Rang klassierte sich, als bester mit Jahrgang 2004, Fabian Krieg aus Buttikon. Fabian wies am Ende ein Notenblatt mit vier Siegen, einer Niederlage und ein gestellten Gang auf. In dieser Kategorie traten die Athleten aus der Ausserschwyz sehr stark auf, es konnten sich gleich vier weitere Athleten die Auszeichnung sichern. Im siebten Rang klassierte sich der Feusisberger Simon Bürgi mit drei Siegen und dreimal trennte er sich resultatlos von seinem Gegner. Einen Rang hinter ihm erschwang sich Adrian Schnellmann mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Im letzten Auszeichnungsrang klassierte sich Alexander Schnellmann und David Solenthaler mit je drei Siegen.

Kategorie B: (Jahrgänge 2005/2006)

Andrin Kälin wurde in dieser Kategorie als Sieger ausgerufen. Im Schlussgang bodigte er Tobias Dünner nach ca. vier Minuten. Andrin legte fünf Gegner ins Kurzholz und musste sich nur einmal geschlagen geben. Beim Schwingklub March-Höfe kam es zur Premiere. Michael Steiner aus Pfäffikon konnte zum ersten Mal einen Zweig entgegen nehmen. Michael bodigte drei Gegner, trennte sich von 2 Gegnern resultatlos und musste sich nur einmal bezwingen lassen.

Kategorie C: (Jahrgänge 2007/2008)

Der vereinsinterne Schlussgang zwischen Martin Schönbächler und Samuel Steinauer wurde sehr attraktiv gestaltet. Nach langem hin und her konnte schliesslich Martin diesen Gang zu seinen Gunsten entscheiden. Somit feierte er den Kategoriensieg mit sechs einwandfreien Siegen. Vom Schwingklub March-Höfe reichte es leider keinem Athlet zur begehrten Auszeichnung.

Kategorie D: (Jahrgänge 2009/20010)

In dieser Kategorie kam es zur Schlussgangpaarung Rino Iten gegen Colin Suter. Nach wenigen Minuten konnte Colin seinen Widersacher auf den Rücken drehen. Auch in dieser Kategorie erschwang sich kein Ausserschwyzer Athlet die Auszeichnung. Leider fehlte einem Jungschwinger das berüchtigte Vierteli.

Die Jungschwinger erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und sieben Auszeichnungen. Die Jungschwinger werden am 10.05.2017 am Glarner Kantonalem Jungschwingertag wieder im Einsatz stehen. Die Jungschwinger hoffen schon jetzt auf schönes Wetter.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Jungschwingertag Küssnacht SZ
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Schwyzer Kant. Jungschwingertag Muotathal 7. April 2018

Simon Bürgi dominiert Schwyzer Kantonalen Jungschwingertag

Am 07.04.2018 wurde im Muotathaler Schwyzer Kantonalen Jungschwingertag bei herrlichem Sommerwetter durchgeführt. Für die meisten Nachwuchsschwinger war dies der Saisonhöhepunkt in dem Jungschwingerjahr.
Insgesamt nahmen 196 Nachwuchsakteure vom Kanton Schwyz und den Gästeschwinger aus dem Bernerverband teil. Vom Schwingklub March-Höfe traten 23 Teilnehmer zum Wettkampf an. Es wurde in fünf Kategorien geschwungen in den Jahrgängen 2001 bis 2010.

Kategorie A: Jahrgang 2001/2002
In dieser Kategorie hiess der ganz klare Favorit Severin Steiner aus Ibach. Severin setzte sich auch durch und konnte alle seine sechs Gänge für sich entscheiden. Für den Schlussgang qualifizierte sich Bruno Suter aus Rickenbach. Nach längerer Gangdauer stand der Sieger mit Severin Steiner fest, er konnte Bruno mittels Kurz auf den Rücken legen. Vom Schwingklub March-Höfe konnte sich kein Athlet den begehrten Zweig erschwingen.

Kategorie B: Jahrgänge 2003/2004
In dieser Kategorie brillierte Simon Bürgi vom Schwingklub March-Höfe mit seiner grossen Wettkampfübersicht. Er diktierte seine Gegner bis zur Kapitulation. Nach fünf Gängen hatte er fünf Gegner bezwungen, im Schlussgang stand ihm Kari Marty gegenüber. Beim ersten Zusammengreifen legte er Kari mittels kurz auf den Rücken. Somit feierte er den Kategoriensieg im überlegenen Stil. Simon bewies, dass er bereit ist für die eidgenössische Saison. Gleich im zweiten Rang klassierte sich sein Klubkamerad Alex Styger mit einer sehr soliden Leistung. Er verlor den ersten Gang, aber nach diesem Weckruf war er nicht mehr zu bremsen und bezwang alle weiteren Gegner. Drei weitere Sägemehlakrobaten vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich den Doppelzweig und dies sogar gegen die älteren Jahrgänge.
Dies waren, Fabian Krieg und David Solenthaler mit einer sehr starken Vorstellung im vierten Rang. Beide bodigten je vier Gegner. Im neunten Rang klassierte sich Alexander Schnellmann aus Schübelbach mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einmal trennte er sich resultatlos.

Kategorie C: Jahrgänge 2005/2006
Dieser Kategoriensieg erschwang sich der Gästeschwinger vom Kanton Bern, Simon Stucki. Er duellierte sich im Schlussgang mit Andrin Kälin. Nach ca. der Hälfte der Gangdauer bodigte Simon seinen Widersacher und feierte den Kategoriensieg mit sechs Siegen. Vom Schwingklub March-Höfe erkämpfte sich Samuel Steiner den Doppelzweig im zehnten Rang mit drei Siegen und drei Niederlagen. In dieser Kategorie kam es zur Schwingfest Premiere von Cyrill Spiess. Er startete zum ersten Mal an einem Wettkampf für den Schwingklub Mar-Höfe. Leider reichte es noch nicht ganz für den Doppelzweig.

Kategorie D: Jahrgänge 2007/2008
Dieser Schlussgang wurde klubintern vom Schwingklub Einsiedeln zwischen Martin Schönbächler und Stephan Grab ausgetragen. Nach drei Minuten bodigte Martin seinen Gegner konsequent. Von der Ausserschwyz konnte sich kein Jungschwinger unter die Zweiggewinner reihen. Auch in dieser Kategorie schwang mit Marco Bieri aus Buttikon ein neues Gesicht für die Ausserschwyzer Flagge.

Kategorie E: Jahrgänge 2009/2010
Der Berner Nevio Neukomm hatte diese Kategorie fest in seinen Händen. Im Schlussgang bodigte er Roman Suter vom Muotathal. Im zehnten Rang klassierte sich der Schübelbachner Oliver Hasler, gleich bei seinem ersten Schwingfest klassierte er sich unter den Doppelzweiggewinner. Er konnte drei Kämpfe für sich entscheiden und drei Partien gingen verloren. Gleich einen Rang hinter ihm klassierte sich Roman Müller aus Wilen mit drei Siegen und drei Niederlage. In dieser Kategorie war nochmals ein Jungschwinger zum ersten Mal an einem Wettkampf, dies war Andrin Zaugg aus Schübelbach

Die Jungschwinger vom Schwingklub March-Höfe erkämpften sich insgesamt einen Kategoriensieg und acht Auszeichnungen am eigenen Kantonalfest. Die Jungschwinger stehen bereits am Samstag am 28.04.2016 am Nachwuchsschwingertag in Küssnacht im Einsatz, die Jungschwinger hoffen, dass Petrus ein Schwingerherz hat und die Lucken weiterhin geschlossen hält.
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________




_
Jungschwinger als Gast im Skigebiet Engelberg

Am Samstag 24.03.2018 fand der alljährliche Buebeschwinget in Engelberg statt. Dieser Hallenwettkampf konnte wie alle Jahre in der Tennishalle bei einer festlichen Atmosphäre durchgeführt werden. Insgesamt traten ca. 200 Nachwuchsakteure in den Ring. Die Jungschwinger kamen von allen Kantonen in der Innerschweiz: Ob-/Nidwalden, Schwyz, Luzern, Zug, Uri, Tessin und dem Gastkantonen Freiburg und Graubünden. Der Schwingklub March-Höfe wurde zum zweiten Mal nach Engelberg eingeladen. Insgesamt reisten 12 Jungschwinger von der Ausserschwyz nach Engelberg. Es wurde in vier Kategorien von den Jahrgängen 2003 bis 2010 geschwungen.

Kategorie A: Jahrgänge 2003/2004
In der Kategorie A qualifizierten sich Curdin Portmann und Renato Barmettler für den Schlussgang. Nach ca. 4 Minuten bodigte Curdin seinen Widersacher und feierte den Kategoriensieg mit sechs Siegen. Der Schwingklub March-Höfe war in dieser Kategorie sehr stark vertreten, insgesamt traten sieben Jungschwinger an. Simon Bürgi klassierte sich im bärenstarken 5.Rang, die ersten vier Gegner bodigte er in den ersten zwei Minuten vom jeweiligen Kampf. Im 5. Durchgang erhielt er den späteren Festsieger und musste sich geschlagen geben. Im Abschlusskampf trennte er sich von seinem Gegner ebenbürtig. Im sechsten Rang klassierten sich gleich zwei Athleten, dies waren Adrian Schnellmann aus Schübelbach und Alex Styger aus Schindellegi. Beide Athleten wiesen vier Siege und zwei Niederlagen auf. Gleich weitere drei Nachwuchschwinger von der Ausserschwyz erschwangen sich die Auzeichnung, dies war Fabian Krieg im neunten Rang, David Solenthaler im zehnten Rang und als Abschluss Alexander Schnellmann im elften Rang.

Kategorie B: Jahrgänge 2005/2006
Diesen Schlussgang bestritten Salomon Lazzartotto und Silvan Wytenbach. Beide wiesen nach fünf Durchgängen vier Siege und ein Unentschieden vor. Im Schlussgang behielt Salomon die überhand und bettete seinen Gegner ins Kurzholz. Einen bärenstarken Auftritt hinterliess auch der Vorderthaler Samuel Steiner. Er blieb den ganzen Tag ungeschlagen und klassierte sich mit vier Siegen und zwei Unentschieden im sechsten Rang.

Kategorie C: Jahrgänge 2007/2008
Diego Heimann wurde als Kategoriensieger ausgerufen. Er bodigte im Schlussgang Andrin Stampfli in der zweiten Minute. In dieser Kategorie war leider kein Athlet vom Schwingklub March-Höfe aktiv.

Kategorie D: Jahrgänge 2009/2010
In dieser Kategorie hiess die Schlussgangpaarung Colin Suter gegen Vivian Ettlin. Nach kurzem Abtasten erschwang sich Suter Colin den Kategoriensieg mit einem Plattwurf. Einen sehr starken Auftritt hatten die zwei Athleten vom Schwingklub March-Höfe und es kam sogar zu einer Premieré. Mit Roman Müller aus Wilen klassierte sich ein Ausserschwyzer im fünften Rang. Mit seinem beherzten Auftreten konnte er vier Gegner bezwingen, einmal trennte er sich als ebenbürtig und nur einmal musste er sich das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Im achten Rang kam es zu einer Premiere für den Buttniker Cyrill Krieg. Cyrill erschwang sich an diesem Tag seine erste Auszeichnung und dies gleich mit vier Siegen und zwei Niederlagen.


Die Jungschwinger von der Ausserschwyz erkämpften sich insgesamt neun Auszeichnungen, herzliche Gratulation. Die Jungschwinger freuen sich heute schon auf den ersten Freiluftwettkampf im Muotathal am Schwyzer Kantonalen Jungschwingertag am 7. April. Hoffentlich hat auch Petrus an diesem Tag ein Schwingerherz und lässt die Schleusen geschlossen.


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü